Schlagzeilen Wildtiere

WARUM?! Wanderer stoßen Wildschwein von Felswand und TÖTEN es dabei!

Wildschwein
© elcomercio.es

Dieses aktuelle Tierqualvideo lässt mich ein weiteres Mal an der Menschheit zweifeln. Zu sehen ist, wie eine Gruppe Wanderer im nordspanischen Nationalpark Picos de Europa ein Wildschwein einkreist. Die Männer stoßen das scheinbar verletzte Tier mit Stöcken in Richtung Abgrund. Durch den letzten Stoß stürzt es von der Felswand, kracht mit dem Kopf gegen einen Vorsprung und überschlägt sich mehrmals. Am Ende ist es tot und die Männer gratulieren sich gegenseitig zu ihrer „Leistung”.

 

Spanische Behörden suchen nach den Männern

Während das Video bereits auf der ganzen Welt geteilt wird, bitten die spanischen Behörden um die Mithilfe der Öffentlichkeit, damit die Männer im Video identifiziert werden können. Der im Video erkennbare „Cares Trail” ist auch bei Touristen sehr beliebt. Somit handelt es sich bei den Tierquälern nicht zwangsweise um Anwohner. Wenn Ihr also irgendwelche Informationen zu diesem furchtbaren Fall habt, dann schreibt bitte an die unten stehende E-Mail Adresse.

Das Internet ist voll mit Videos, in denen zu sehen ist, wie Menschen Tiere quälen und töten. Man denke nur an die Delfine, die bereits erstickt sind, weil Touristen mit ihnen Fotos machen wollten oder die Tiere, die Tag für Tag angeschossen oder in Tellereisen einen langsamen und grausamen Tod sterben. Solange es in weiten Teilen der Welt lediglich mangelnde Gesetze gibt, die Wildtiere schützen, könnt Ihr einen Teil zum Schutz der Tiere beitragen, indem Ihr Euch mitfühlend zeigt und laut werdet, sobald Ihr Zeuge von Tierquälerei werdet.

Respekt vor dem Leben der Wildtiere

Wenn Ihr ein Tier in der Natur entdeckt, haltet (falls möglich) mindestens 100 Meter Abstand. Bitte stört das Tier nicht, füttert es nicht und versucht nicht, es irgendwohin zu bewegen oder zu einem Selfie zu zwingen. Tiere existieren nicht, um uns zu unterhalten, sondern lediglich um ihrer selbst Willen. ♥ Danke.

Über den Autor

Bella

Als Grafikerin und Content Producer kämpft Bella für die Rechte ALLER Tiere.

Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen