Verschiedenes

Zusammen machen wir die Welt zu einem besseren Ort!

Vielleicht habt Ihr mitbekommen, dass wir mittlerweile über 400.000 Likes auf PETA Deutschland haben. Ihr solltet uns aus diesem Anlass verraten, warum IHR die Welt zu einem besseren Ort für die Tiere macht. Denn jede einzelne Person, ja selbst jede einzelne Handlung, hat Auswirkungen auf die Gesamtsituation und kann anderen als Inspiration dienen.

Obwohl uns ALLE MAILS im en berührt haben, mussten wir uns für Auszüge aus lediglich 10 Mails entscheiden. Lasst Euch inspirieren:

  • Carmen Graßl: „Bei uns ist das Leben wirklich für die Katz! Wir haben 6 verstoßene Katzen bei uns daheim aufgenommen. Wir lieben Sie heiß und innig. Jede hat ihren eigenen Charakter und dass finden wir toll.“51k9F9BfOUL
  • Ilka Köhler:Ich esse seit Jahren keine Tiere und setze mich für Tierrechte und deren Bekanntmachung ein. Als Pädagogin ist es mir wichtig, dieses Thema auch schon den Kindern nahezubringen. So habe ich beispielsweise gemeinsam mit einer Mitautorin das Unterrichtsmaterial ‚Globales Lernen – Tierrechte‘ verfasst und über den Buch Verlag Kempen veröffentlicht.
  • Hermine: „Hallo,  ich bin Hermine. Mein bester Freund heisst Pluto. Ich liebe2 ihn über alles. Er fühlt, was ich fühle,  er liebt, wie ich liebe und versteht mich sogar ohne Worte. Ohne mich hätte er nicht überlebt, denn er stammt aus einer Tötungsstation in Spanien.
    Manchmal hat er furchtbar Angst,  dann bin ich für ihn da und er für mich.
    Ich liebe alle Tiere und wünsche mir eine Welt,  in welcher alle innehalten mögen,  um diesen Moment spüren zu dürfen. …wie schön es ist,  mit einem Tier zu leben, ohne es auszunutzen,  als Seelengefährte.
  • Maya Conoci: „Um die Welt zu einem besseren Ort zu machen, versuche ich so zu leben, dass ich möglichst wenig Schaden anrichte… Meine Arbeit als Tierethiklehrerin bei der Stiftung DAS TIER + WIR bietet mir außerdem die Möglichkeit, die nächste Generation zu informieren und zu motivieren, die Welt zu verändern indem sie die eigenen Gewohnheiten verändert.“
  • Sonja: „Versuche möglichst vielen Katzen ein schönes Zuhause bei mir zu geben. Luna, im Hotel auf La Katze SnowyPalma zugelaufen und mit nach Deutschland gebracht. Merlin beim Fahhradfahren fast tot am Straßenrand entdeckt. Lillyfee aus einer Tötungsstation in Spanien. Amelie und Phönix aus dem Tierheim vor Ort. Snowy vom örtlichen Tierschutzverein. Gizmo der Streuner, in der neuen Wohnung zugelaufen und Fee, mein rumänisches Mädchen. Jede Katze ist ein kleines Kunstwerk und gibt mir so viel. Daneben bin ich Vegetarierin und auf dem besten Weg zur Veganerin und irgendwann meine Katzen hoffentlich auch.“
  • Andrea Steinbauer: „Seit 7 Jahren ernähre ich mich vegan und “nerve” meine Umwelt damit, indem ich Andrea SteinbauerFreunde darauf aufmerksam mache welches Leid hinter dem Konsum tierischer Produkte steckt und kontinuierlich in Restaurants oder Lebensmittelhandel nach veganen Produkten nachfrage. Obwohl es oft frustrierend ist, merke ich in den letzten Jahren doch dass das Bewusstsein langsam zunimmt und sich etwas verändert, was vor allem Organisationen wie PETA zu verdanken ist, die unermüdlich aufklären und in die Öffentlichkeit bringen welches Leid Tieren durch Menschen zugefügt wird.
    Außerdem beteilige ich mich an Aktionen zum Tierschutz wie Demos, Mahnwache vor dem Schlachthof und seit kurzem bin ich Mitglied im PETA-Aktivistennetzwerk. Auch meine Arbeit als freiberufliche Künstlerin versuche ich zu nutzen um auf Tierschutzthemen aufmerksam zu machen und für den Bau des neuen Katzenhauses im Tierheim Münchner habe ich dem Tierschutzverein für die Spendenakquisition fünf Katzengemälde gestiftet.“
  • Jojo: „Ich mache die Welt für die Tiere ein Stückchen besser, indem ich immer Ausschau halte auf Tiere, die Hilfe brauchen!Katze Hope
    Zum Beispiel wie unser früheres Katzenbaby was wir gefunden und es wieder aufgepeppelt haben!
    Unsere kleine Hope, so wie wir sie nennen, konnte so gut wie nichts mehr sehen. Aber wir haben alles gegeben!“
  • Gorica Kiesshauer: „Alle Petitionen die wir bzgl. Tiere finden, werden umgehend unterschrieben und geteilt und hier bei mir in der Arbeit auf dem schwarzen Brett gepostet, da ich leider sehr viele Kollegen habe die immer noch Jacken mit Pelzkrägen usw tragen.“
  • Doreen Wilks: „Mein Mann aß zu diesem Zeitpunkt noch Fleisch und während unser Kater alle Liebe und Zuwendung durch uns genoss, köchelte in der Küche die Bolognese oder ähnliches. Das war der Wendepunkt, denn ich wollte und konnte nicht mehr zwischen sog. Nutz- und Haustieren unterscheiden. Das enge und intensive Zusammenleben mit einem Tier stellte bisherige Sichtweisen völlig auf den Kopf und machte uns empfindsamer für den Wahnsinn, der in unserer Konsumgesellschaft herrscht und selbstverständlich geworden ist.
    Simba appellierte unbewusst an uns, das JEDES TIER das Recht auf bedingungslose LIEBE verdiene.
  • Christina Bongartz: „Morgen Früh fliege ich zurück nach Spanien, dort hat mir eine kleine Bande Katzen mein Herz Katzenfamiliegestohlen. Zwei Straßenkater habe ich bereits nach Deutschland vermittelt, diesmal fliege ich runter um eine ganze Katzenfamilie (Mama und sechs Babies) abzuholen. In meiner neuen WG in Hamburg habe ich alles stehen und liegen gelassen, damit ich mich in München sechs Wochen bis zur Abgabe/Weitervermittlung um alle kümmern kann. Ich hoffe, dass viele bereit sind so etwas „verrücktes“ zu tun, um Tieren ein besseres Leben zu ermöglichen.“

 

 

Ihr braucht noch mehr Ideen, wie Ihr den Tieren helfen könnt? – Schaut mal auf www.PETA.de/aktiv oder entscheidet Euch für die tierfreundlichste Ernährung: www.veganstart.de

Diese Aktion war an ein Gewinnspiel für ein VEGAN-Wochenende im Hotel Swiss gekoppelt. Gewonnen hat Petra Taieb. – Falls Du das liest: Du erhältst voraussichtlich noch heute eine Mail von uns. 🙂

Schlagwörter:

Über den Autor

Bella

Als Grafikerin und Content Producer kämpft Bella für die Rechte ALLER Tiere.

Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen