Verschiedenes

Wochenrückblick: 18 Dinge, die Ihr vielleicht verpasst habt

Wir haben für Euch zusammen gefasst, was in der vergangenen Woche los war:

  • Die ganze Woche haben wir schon darauf hingewiesen und heute ist es endlich soweit: um 19.00 Uhr läuft auf Sat1 die Pilotsendung zu „Tierretter im Einsatz“ mit dem Einsatz-Team von PETA. Unser Kollege Stefan hat im Vorfeld ein sehr lesenswertes Interview gegeben.
  • Design Contest bei purple leaves zum Thema „Tiere“: Bis zum 30. September könnt Ihr Entwürfe einreichen und anschließend wird über 2 Wochen hinweg abgestimmt, welche drei T-Shirt-Designs produziert werden sollen. Die drei „Animal-Prints“ sind nach dem Wettbewerb in den Shops von PETA und purple leaves erhältlich.  Die Erlöse der T-Shirts kommen unserer Arbeit für Tiere zu Gute. Wir sagen vielen Dank im Namen der Tiere!
  • Pferdekutschen sind nicht nur gefährlich, sondern für die Tiere kein Vergnügen. Alles zu diesem mehr als fragwürdigen Touristenattraktionen unter www.peta.de/pferdekutschen
  • „Eigentlich gibt es nur zwei Gründe, Tierversuche zu befürworten:  Entweder man weiß darüber zu wenig oder man verdient daran.“ – Dr. Dr. Christopher Anderegg, Arzt und Biologe. Deshalb: www.stoptierversuche.de
  • Die Werbung zeigt Bilder einer glücklichen Familie, die auf der Wiese frühstückt und Milch trinkt, während im Hintergrund einige Kühe zufrieden auf der Weide grasen. Hinter den Kulissen der Milchindustrie sieht es jedoch anders aus – wir wagen einen Blick: http://www.peta.de/milchindustrie
  • Attila Hildmann hat ein neues Buch veröffentlicht: „Vegan for Fit“. Unser Kollege Jobst berichtet von seiner Ernährungsumstellung von vegan auf „vegan for fit“, die er dank Attila vollzogen hat. Und damit auch Ihr in diesen Genuss kommt, verlosen wir drei Exemplare von Attilas neuem Werk.
  • Wer möchte bei über 40°C mit einer schmerzhaften Hautinfektion über Wochen auf einem Schiff feststecken? Wohl niemand. Doch 22.000 australische Schafe auf dem Lebendexport-Schiff Ocean Drover mussten diese unvorstellbare Tortur am eigenen Leib ertragen und wurden auf eine qualvolle Odyssee über die Weltmeere geschickt.
  • Der Autor Marsili Cronberg über notwendige Veränderungen, die bei uns selbst anfangen müssen.
  • Drei Minuten Radiobeitrag auf hr1 über eine rein pflanzliche Ernährung – reinhören lohnt sich! Das Fazit: „Am gesündesten ist es, wenn wir uns vollwertig pflanzlich ernähren.“ Das hören wir gerne und die Tiere sowieso.
  • Unsere Spendenaktion der Woche: Roland Wegner ist Rückwärtsläufer und sagt: „Ich widme meine Wettkämpfe, mit dem Rücken voran, den misshandelten Tieren und würde mich freuen, wenn Ihr dies mit einer kleinen Spende an PETA unterstützt!“
  • Am Freitag war Tag der Tropenwälder: Mit Messer und Gabel kann jeder Einzelne von uns für den Schutz der Regenwälder aktiv werden. Und zwar durch die vegane Lebensweise, die bei jeder Konsum- und Essensentscheidung in den Alltag integriert werden kann. http://www.peta.de/waldretten
  • Der amerikanische Kosmetikhersteller Revlon ist leider nicht mehr tierversuchsfrei. Nun haben unsere Kollegen von PETA USA Aktien des Unternehmens gekauft, um an einem endgültigen Ende von Tierversuchen im Namen von Revlon mitarbeiten zu können. Damit das geplante EU-Verkaufsverbot von an Tieren getesteter Kosmetika eingehalten wird, unterschreibt und teilt bitte unsere Petition. Vielen Dank! http://www.peta.de/eukosmetik
  • Pferde gehören nicht in die Stadt. Das findet auch Randall, der Macher von Honey Badger. In einem Video zeigt er auf, warum Pferdekutschen in der Stadt nichts zu suchen haben.
  • Ein einziger Mensch kann nichts bewirken? Und ob! Wie in diesem Fall: dank einer PETA-Unterstützerin aus den Niederlanden wird der Versandhandel Bon’A Parte pelzfrei.
  • Eine gute Nachricht: Der geplante Einsatz von Wölfen in einem Theaterstück wurde von den Veranstaltern abgesagt – wir hatten die Organisatoren über die hohen Ansprüche von Wölfen und die tierschutzrechtlichen Bestimmungen informiert. Schön, dass nun im Sinne der Tiere gehandelt wurde.
  • Rezept der Woche: Linda von „V“eltenbummler verreist gerne und mag exotisches Essen – wir haben ihr Rezept für karibischen Tofu mit Kokospanade, Kürbisreis und Papaya-Soße.
  • Palmöl ist ein Produkt, über das sehr viel diskutiert wird. Auch unsere Ernährungswissenschaftlerin Sabine hat sich Gedanken dazu gemacht.
  • Pig Vision ist eine eindrucksvolle Dokumentation über das Leben zweier Schweine – ein Leben, das unterschiedlicher nicht verlaufen könnte: Ein Schwein lebt in Freiheit auf einem Gnadenhof, das andere in einer Mastanlage. Sieben Monate wurden die beiden begleitet.

Unsere aktuellen Nachrichten findet Ihr auch auf FacebookTwitter und Google+.

Über den Autor

PETA Team

VeganBlog.de ist das Blog zum Thema Tierrechte und veganem Lifestyle von und mit den Mitarbeitern von PETA Deutschland e.V. und weiteren Koautoren.

Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen