Verschiedenes

Wochenrückblick: 13 Dinge, die Ihr vielleicht verpasst habt

Wir haben für Euch zusammen gefasst, was in der vergangenen Woche los war:

  • Wir haben skandalöse Zustände in einem niedersächsischen Putenmastbetrieb aufgedeckt: illegale Tötungen und die branchenüblichen Missstände – unser Video zeigt das Leid und Grauen, dem die Tiere für die Fleischproduktion ausgesetzt sind.
  • Totilas galt viele Jahre als das beste „Dressurpferd“ der Welt. Inszeniert als kraftvoller und glücklicher Gewinner, wurde der heute 12-jährige niederländische Warmblut-Hengst zum Zentrum medialer Aufmerksamkeit. Dass zwischen Berichterstattung und der Lebensrealität von Totilas eine große Lücke klafft, zeigen unsere Recherchen: Er muss den Großteil des Tages in isolierter Boxenhaltung verbringen und wird mit der „Rollkur“, einer systemischen Überdehnung des Halses, trainiert. Nach monatelangen Recherchen haben wir Strafanzeige erstattet: wegen des Verdachts der Tierquälerei, nicht nur wegen der Rollkur, sondern auch wegen der nach unserer Ansicht nicht artgerechten Haltung des Pferdes. Zudem fordern wir ein Verbot dieser „Trainingsmethoden“ und stärkere Kontrollen auf Turnieren.
  • Gute Nachrichten: Weitere Städte verbieten Gastspiele von Zirkusbetrieben mit Wildtieren auf kommunalen Flächen. Die Stadträte von Darmstadt, Heppenheim und Siegen haben beschlossen, kommunale Flächen künftig nicht mehr an Zirkusunternehmen zu vermieten, die bestimmte Wildtiere mitführen. Zuvor haben wir die zuständigen Kommunalpolitiker mit ausführlicher Begründung darum gebeten, ein solches Verbot in die Wege zu leiten.
  • Jede Woche veröffentlichen wir im Veganblog ein Rezept für Euch. Nun seid Ihr und Eure Kreativität gefragt – schickt uns Eure Lieblingsrezepte mit Bild und gewinnt tolle Preise.
  • Auch diese Woche haben wir wieder eine Frage zur veganen Ernährung beantwortet: Wie sieht es bei Sportlern mit veganer Ernährung aus?
  • Delfine gehören in den Ozean! SWR2 führte ein ausführliches Gespräch über Delfinarien und Tierleid mit unserer Kampagnenleiterin Dr. Tanja Breining.
  • Die Feuerwehr Düsseldorf hat zwei Katzen vor dem Flammentod gerettet – wir haben sie deshalb wiederholt zu „Helden für Tiere“ ernannt. Wir sind begeistert über den Einsatz der Düsseldorfer Feuerwehr, denn dass die Beamten die Katzen auch noch über eine Maske mit Sauerstoff versorgten und anschließend in eine Tierklinik brachten, ist überaus vorbildlich.
  • Wir haben neun Gemeinsamkeiten aufgelistet, die wir mit Fischen teilen.
  • Land in Sicht in Sachen Tierversuche: Es gibt bereits viele tierversuchsfreie Forschungs- und Testmethoden. Diese sind ungleich moderner, zuverlässiger und kostengünstiger als grausame und veraltete Tierversuche – wir haben einige dieser Alternativmethoden zusammen gestellt.
  • Als Dank für das russische Importverbot auf Robbenprodukte überreichte Ex-Baywatch-Star Pamela Anderson Blumen im russischen Konsulat in New York. Pam hatte 2011 im Namen von PETA USA Wladimir Putin gebeten, den Import von Robbenfellen zu stoppen – mit Erfolg!
  • Fast 13.000 Menschen haben sich an unserem Protest gegen die grausame Kaninchenmast beteiligt. Habt Ihr auch schon mitgemacht und die Petition mit Euren Freunden geteilt?
  • Kein Spaß für die Tiere: die sogenannten Ponykarusselle. Die Ponys müssen stundenlang im Kreis gehen und werden zu Maschinen degradiert. Wir haben diese Reiteinrichtung auf dem größten Stuttgarter Volksfest erneut unter die Lupe genommen und Anzeige wegen Verstoß gegen die Tierschutz-Richtlinien gestellt.
  • „Kochen ohne Tiere“ ist mehr als nur ein Kochbuch, es ist eine Sammlung von Rezepten, die mit vielen tollen Illustrationen geschmückt wurden. Bei uns gibt es auch zwei Exemplare des Schmuckstücks zu gewinnen.

Über den Autor

PETA Team

VeganBlog.de ist das Blog zum Thema Tierrechte und veganem Lifestyle von und mit den Mitarbeitern von PETA Deutschland e.V. und weiteren Koautoren.

Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen