Ernährung Verschiedenes

Weltkrebstag – Ernährung kann Leben retten

Heute ist Weltkrebstag – und angesichts der Tatsache, dass Krebs im Jahr 2012 nach Herz-Kreislauf-Erkrankungen die zweithäufigste Todesursache darstellte, auch ein wichtiger Tag, der zur Aufklärung genutzt werden sollte.

Bei der Krebsentstehung spielt die Ernährung eine überaus wichtige Rolle. Viele Studien belegen einen Zusammenhang zwischen tierischen Produkten und Krebserkrankungen. So steigert (rotes) Fleisch das Risiko für Tumore in Dick- und Mastdarm, sowie Speiseröhre und Magen. Wer viel Kuhmilch trinkt kann eher an Prostatakrebs erkranken und tierische Produkte steigern allgemein das Tumorwachstum.

Dagegen zeigen Veganer die niedrigste Krebsrate. Das liegt zum einen daran, dass sie keine tierischen Produkte essen und zum anderen, weil sie meist mehr Gemüse und Obst verzehren als andere.

Wie sollte ein Ernährungsplan also aussehen, damit er für Mensch und Tier den größten Vorteil bringt?

• Keine tierischen Produkte (neben Fleisch und Fisch also auch keine Milch- und Milchprodukte, Eier und Honig)

• Viel Gemüse, Hülsenfrüchte und Vollkornprodukte

• Genügend Obst, Nüsse und gute Öle wie zum Beispiel Leinöl

• Ansonsten wenig weißen Zucker, weißes Mehl und fettarm.

• Dazu noch genügend trinken (am besten calciumreiches Wasser, selbst gemachte Obst- und Gemüsesäfte und wenig Alkohol) und eventuell Vitamin B12 ergänzen.

Wer dann noch regelmäßig Sport treibt und versucht den Alltagsstress ab und an hinter sich zu lassen, der hat die meisten Faktoren eliminiert, welche häufige Ursachen für Krebserkrankungen darstellen.

Ihr wollt im Jahr 2014 in ein gesundes, tierfreundliches Leben starten? Dann testet unseren kostenlosen Veganstart, der euch einen Monat lang mit Tipps und Tricks rund um ein veganes Leben füttert.

Über den Autor

Lisa

ist Fachreferentin für Tiere in der Ernährungsindustrie. Sie hat Agrarwissenschaften studiert und will sich nun für alle Tiere stark machen, egal ob sie muhen, grunzen, gackern, bellen oder miauen.

Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen