Schlagzeilen Verschiedenes

Warum Tierfreunde sich nicht „The Grey – Unter Wölfen“ anschauen sollten

HyperLemon auf www.flickr.com
HyperLemon auf www.flickr.com
HyperLemon auf www.flickr.com
HyperLemon auf www.flickr.com

PETA USA hatte nie große Hoffnungen in den neuen Kinofilm The Grey – Unter Wölfen gesetzt, da der Regisseur für die Darsteller des Films Wolfsfleisch von einem einheimischen Fallensteller zum Essen zur Verfügung gestellt hatte. Er traute vielleicht dem Schauspieltalent seiner Darsteller nicht ganz und hatte die fixe Idee, dass sie sich durch das Wolfsfleisch besser in die Charaktere ihre Rollen hinein versetzen können. Der Hauptdarsteller Liam Neeson schien das Essen sogar zu genießen. Seine Haltung gegenüber diesen wundervollen Tieren ist wohl nicht gerade sehr respektvoll und Tierschutz stellt für ihn keine Priorität dar.

Viele Tiere, die in Fallen gefangen werden, beißen sich ihre eigenen Gliedmaßen ab, um zu entkommen. Die gefangenen Tiere leiden stark unter den offenen Wunden und bekommen schlimme Infektionen. Oft bleiben Wolfskinder zurück, die nun ganz auf sich alleine gestellt sind.

Wölfe stellen keinerlei Bedrohung für den Menschen. Sie sind intelligente, familienorientierte Tiere. Sie bilden Paare, die ein Leben lang zusammen bleiben und in Rudeln eine Familie bilden. Wenn ein Mitglied aus der Wolfsfamilie gerissen wird, verursacht das in den Rudeln Einsamkeit, Angst, Depression und Trauer.

Wir würden wohl auch kaum auf die Idee kommen Hundefleisch zu essen. Jedes Tier hat seine Daseinsberechtigung und wir sollten respektvoll mit ihnen und ihrem Leben umgehen. The Grey wird für mich definitiv kein Film sein, den ich mir ansehen werde, da ich die Geringschätzung von Regisseur und Hauptdarststeller gegenüber den Wölfen nicht unterstützen möchte.

 

Über den Autor

PETA Team

VeganBlog.de ist das Blog zum Thema Tierrechte und veganem Lifestyle von und mit den Mitarbeitern von PETA Deutschland e.V. und weiteren Koautoren.

Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen