Stierkampf Unterhaltung Verschiedenes

VIDEO: PETA-Unterstützerin stürmt Stierkampfarena

Eine PETA-Unterstützerin konnte es nicht tatenlos mit ansehen, wie ein Stier in einer Arena in Marbella zu Tode gequält wird. Sie nahm all ihren Mut zusammen und stürmte die Arena, um dem Stier beizustehen und ein Zeichen gegen die blutigen Stierkämpfe zu setzen.

72 Prozent der Spanier zeigen kein Interesse am Stierkampf

Verständlicherweise finden die meisten Spanier keinen Gefallen an diesem barbarischen Spektakel: Eine Umfrage ergab, dass weniger als ein Drittel der Bevölkerung diese Art der Unterhaltung unterstützt. Auch die Arena in dem Video ist nahezu leer. Immer mehr spanische Städte setzen ein Zeichen gegen den Stierkampf und finden innovative neue Möglichkeiten, traditionelle Feste zu feiern, ohne dabei Tieren zu schaden. So hat die Gemeinde Mataelpino in Zentralspanien beispielsweise das „Rennen der Bälle” als humane Alternative zum schrecklichen „Stierrennen” eingeführt.

Bitte unterzeichne unsere Petition für ein Verbot der Stierkämpfe in ganz Spanien.

Über den Autor

PETA Team

VeganBlog.de ist das Blog zum Thema Tierrechte und veganem Lifestyle von und mit den Mitarbeitern von PETA Deutschland e.V. und weiteren Koautoren.

Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen