Verschiedenes

PETA-Videoclips jetzt im russischen TV

Spannende Pressekonferenz in Moskau

Stärkung des Tierschutzes in Russland: Das russische Fernsehpublikum wird jetzt regelmäßig Videoclips von PETA zu sehen bekommen. Monatelang haben wir und der russische Natur-Doku-Sender Zoo TV dafür zusammengearbeitet und die Ausstrahlungen vorbereitet.

Spannende Pressekonferenz in Moskau
Spannende Pressekonferenz in Moskau

Letzte Woche lud Zoo TV dann russische Medien und einen Vertreter von PETA Deutschland (mich) nach Moskau zu einer Pressekonferenz ein. Das Interesse war riesengroß: Etwa 25-30 Journalisten waren gekommen, um Einzelheiten über die neue Tierschutz-Initiative zu erfahren.

Großartige Chance
Da PETA keine Mitarbeiter in Russland hat, ist die Ausstrahlung unserer Videos in russischer Sprache eine tolle Möglichkeit, die Menschen in dem flächenmäßig größten Land der Erde über verschiedene Tierschutzthemen zu informieren und Respekt und Mitgefühl für Tiere zu vermitteln. Tierschutz ist kein Fremdwort in Russland und viele lokale Organisationen sind dort bereits aktiv. Doch wie auch in Deutschland tragen viele Menschen in Russland noch Pelz, wie in Deutschland werden Bären und Tiger mit der Peitsche durch die Manege getrieben. Auch das Thema Fleischkonsum wird in vielen unserer Videos thematisiert. Unser Dank gilt dem russischen TV-Sender, die auch alle Kosten für das Event in Moskau übernommen haben.

Über den Autor

Peter

Kampagnenleiter für "Tiere in der Unterhaltungsbranche" bei PETA Deutschland. Für seine Diplomarbeit bereiste er auf den Spuren von Elefanten, Tigern und Affen zahlreiche Schutzgebiete in Südostasien.

Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen