Schlagzeilen Unterhaltung Verschiedenes

Online-Abstimmung über das Leben von Norbert

Symbolbild: ein glückliches Schaf (c) PETA USA

Die beiden Studenten Iman Rezai und Rouven Materne von der Berliner Universität der Künste sorgen seit einiger Zeit bei Tierfreunden für Empörung: auf ihrer Homepage veranstalten die Männer eine Abstimmung über das Leben des Schafs Norbert. Bis morgen, den 17. Mai 2012, kann online abgestimmt werden, ob das Tier mit der selbstgebauten Guillotine geköpft werden soll.

Direkt nach Bekanntwerden der Aktion warnte PETA Deutschland e.V. per Brief und E-Mail, dass die Durchführung dieses Projekts durchaus einen Straftatbestand erfüllen könnte. Nachdem wir unverzüglich der zuständigen PR-Agentur informiert wurden, dass es sich lediglich um eine PR-Aktion handelt und Norbert, der in privater Haltung in einer Herde lebt, nichts geschehen wird, entschieden wir uns, dieser medienwirksame Aktion keine öffentliche Aufmerksamkeit zukommen zu lassen, um sie nicht weiter zu unterstützen.

Dennoch schlug der Fall hohe Wellen – auch in den USA: und als Resultat soll angeblich ein amerikanischer Privatmann die Guillotine für 1,75 Millionen Euro oder mehr gekauft haben.  Mit dieser Information haben  wir nun einen offenen Brief an Rezai und Materne verfasst, in dem wir anregen, einen Teil des erwarteten Millionen-Erlöses für die Tiere zu spenden. So können die beiden den von Ihnen anvisierten und kommunizierten „künstlerisch“-reflexiven Ansatz auch wirklich umzusetzen.

Denn Tatsache ist, dass diese Entscheidung über das Leben von Schaf Norbert gar nicht so besonders ist: Tagtäglich entscheiden sich leider die Mehrheit der Bürger und Bürgerinnen durch ihr Konsumverhalten für den Tod von Milliarden von Tieren!

Wir hoffen, dass die beiden Männer Rückgrat zeigen – und nicht nur an einem Waffenhandel profitieren. Und selbstverständlich müssen die Zugeständnisse an Norbert eingehalten werden –  er soll glücklich leben und an Altersschwäche sterben!

Über den Autor

PETA Team

VeganBlog.de ist das Blog zum Thema Tierrechte und veganem Lifestyle von und mit den Mitarbeitern von PETA Deutschland e.V. und weiteren Koautoren.

Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen