Aktiv sein Verschiedenes

Mission: Impossible?!?


Du möchtest Tieren deine Stimme geben und mehr und mehr Menschen davon überzeugen, dass Tierschutz und Tierrecht auch in ihrem Leben eine Rolle spielen sollten? Heute zeigen wir dir, wie du dich im Internet für die vegane „Mission“ einsetzen kannst und warum das Internet einer der „Hauptdarsteller“ der Tierschutzarbeit ist.

  • Das Schweigen der Lämmer ?!?

Ob es die Fleischindustrie ist, die Modeindustrie, die Kosmetikbranche oder der Unterhaltungssektor – Tiere haben mächtige Gegner. Lobbyisten und millionenschwere Marketingkampagnen wollen uns dazu verleiten, diese Industrien dabei zu unterstützen, Tiere zu quälen, einzusperren und zu töten. Zusammen können wir ein Gegengewicht setzen, indem wir Leserbriefe schreiben, kommentieren und aktiv Stellung für Tiere beziehen. Auf peta.de findest du zahlreiche Unterschriftenaktionen, in denen du mit einem einfachen Klick deine Stimme für die Tiere erheben und die Tierrechtsarbeit unterstützen kannst. Du kannst auch eigene Petitionen starten, z.B. für den deutschen Bundestag. Damit zwingen wir Verantwortliche und Politiker, sich mit unserem Protest auseinanderzusetzen und erreichen konkrete Verbesserungen für die Tiere.

  • Denn sie wissen nicht was sie tun?!?

Die meisten Menschen haben eine Ahnung davon, dass Tiere in der landwirtschaftlichen Tierhaltung leiden. Doch die wenigsten können sich vorstellen, wie schlimm die Zustände, z.B. auch in der Kleidungs- und Kosmetikindustrie, wirklich sind. Im Internet kannst du dich informieren, um bei der nächsten „Diskussion“ mit einem Fleischesser oder Pelzträger auch ihn überzeugen zu können. Immer mehr Magazine, Foren und Zeitungen bieten Inhalte zu Tierrechtsthemen und veganer Ernährung im Internet. Informieren kann man sich auf allen Kanälen, ob bei Youtube, Twitter oder Instagram. Es gibt Seiten für Kinder, junge Menschen oder auch für ältere Menschen, denen Tiere am Herzen liegen. Je mehr Menschen sie lesen, desto besser! Teile leckere neue Rezepte, Tipps und Informationen mit deinen Freunden, verlinke auf den Veganblog oder auf peta.de, um deinem Umfeld aufgeklärte Konsumentscheidungen zu ermöglichen.

  • Das große Fressen?!?

Das Internet hilft dir auch, deine Konsumentscheidungen noch tierfreundlicher zu treffen. Mit dem veganen Einkaufsguide  wird der vegane Einkauf spielend leicht und sicher entdeckst du tolle neue Produkte, bei denen dir vorher gar nicht bewusst war, dass sie keine Bestandteile von Tieren enthalten . Das Internet ist ganz nebenbei auch die umfangreichste vegane Rezeptsammlung der Welt – und was könnte Menschen besser überzeugen als leckeres veganes Essen?  Einen Veggie-Burger gefällig? 😉  Vegane Restaurants und Cafés in deiner Nähe findest du ganz einfach hier.

  • Das Internet ist nicht genug….

Das Internet ist ein wundervoller Ort, um Gleichgesinnte zu treffen und mit ihnen gemeinsam viel zu bewegen. Auf peta.de findest du viele Tipps und Ideen, wie du dich aktiv für Tiere einsetzen kannst. Du kannst Teil einer Aktivistennetzwerkes oder Streetteams werden, das in deiner Nähe spannende Aktionen plant. Auch kannst du Infomaterial zu vielen verschiedenen Themen anfordern und mit Buttons, Stickern, Taschen oder T-Shirts auch außerhalb des Internets aktiv werden und Flagge zeigen.

Über den Autor

Christiane

ist Aktivistenkoordinatorin bei PETA Deutschland. Sie betreut Aktive in ganz Deutschland und setzt sich vor allem für die Enten und Gänse in der Stopfleber-Produktion ein - denn jedes Tier hat ein Recht auf Leben und Freiheit!

Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen