Verschiedenes

Kinder helfen ‚Robby‘

Foto: (c) PETA. Helden für Tiere
Foto: (c) PETA. Helden für Tiere

Es gibt keine bessere Art, Kindern den Wert eines menschlichen Lebens begreiflich zu machen, als ihnen beizubringen, jedes Leben zu schätzen. In einer humanen Erziehung ist es wichtig, Kindern und Jugendlichen Mitgefühl und Empathie für Tiere zu vermitteln.

Wie kann man Kindern Engagement besser näher bringen, als direkt an einem praktischen Beispiel? Die ‚Robby-Briefaktion‘ könnte ein erster Schritt sein, Kindern zu zeigen, dass Erwachsene bzw. Verantwortliche seitens der Behörden nicht immer richtig handeln.

 

 Wer ist Robby? Robby ist der letzte Menschenaffe, der in einem deutschen Zirkus leben muss.

Foto: (c) PETA, Das ist Robby

Die meiste Zeit muss Robby gelangweilt in einem engen Käfigwagen des Circus Belly ausharren, einsam und ohne Beschäftigungsmöglichkeiten – dies, obwohl Schimpansen laut Zirkusleitlinien nicht im Zirkus, nicht alleine und schon gar nicht auf so wenig Raum gehalten werden dürfen. PETA bemüht sich um die Befreiung von Robby aus dem Zirkus und seine Überbringung in eine renommierte Schimpansen-Auffangstation in den Niederlanden. Doch bis dahin ist es ein langer Weg und Robby ist auf jede Stimme angewiesen. Es wäre ganz einfach, wenn der Zirkus oder das Veterinäramt in Celle Robby dorthin übergeben würden.

Was ist zu tun? Jeder kann in einem Brief das zuständige Veterinäramt Landkreis Celle darum bitten, Robby zu helfen. PETAKids.de sammelt die Briefe und lässt diese dem Amt zukommen. Mehr Informationen über Robby und die Befreiungs-Aktion gibt es hier. Wir hoffen auf eine große Unterstützung von jungen Tierschützern, Tierschutz AGs, Schulprojekten und Familien!

Weitere Infos: Wissen über Schimpansen, Infos über Tiere, die in einem Zirkus leben, Hilfe für Robby, Gute Gründe, mit Kindern keinen Zirkus mit Tieren zu besuchen

 

Über den Autor

PETA Team

VeganBlog.de ist das Blog zum Thema Tierrechte und veganem Lifestyle von und mit den Mitarbeitern von PETA Deutschland e.V. und weiteren Koautoren.

Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen