Unterhaltung Verschiedenes

Killerwale sind Muttersöhnchen

© NOAA

 

© NOAA

Eine neue wissenschaftliche Studie zeigt, dass Orca-Mütter lange leben um ihre Söhne zu beschützen. Nämlich vor dem Tod.

Orca-Frauen bekommen ihre Kinder im zarten Alter von etwa 30 Jahren. Danach leben sie noch gut 50 Jahre weiter. Wissenschaftler der Universität in Exeter führten nun Langzeitstudien durch, um die möglichen Gründe für eine solch lange Lebensspanne ohne Fortpflanzung zu ermitteln. Sie entdeckten, dass die Anwesenheit von Mama Orca eine höhere Überlebensrate des Sohnes bis hin zur Geschlechtsreife nach sich zieht. Stirbt die Mutter eines über 30 Jahre alten Orca-Jungen, ist die Chance, dass er ihr im nächsten Jahr in den Tod folgt tatsächlich 14-fach erhöht.

Welches Wissen ziehen wir daraus?

1) In den Köpfen vieler Menschen sind Orcas immer noch furchteinflößende Killerwale. Dabei sind es ganz sanfte Muttersöhnchen.

2) Im Ozean leben Mutter und Sohn zusammen. Für die Gefangenschaft, zum Beispiel in Parks wie dem Loro Parque auf Teneriffa, Marineland in Antibes oder in den SeaWorld Parks in den USA wurden Mutter und Sohn getrennt. Wie grausam!

Bitte besuche niemals einen Park, in dem Orcas oder Delfine eingesperrt sind!

Über den Autor

PETA Team

VeganBlog.de ist das Blog zum Thema Tierrechte und veganem Lifestyle von und mit den Mitarbeitern von PETA Deutschland e.V. und weiteren Koautoren.

Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen