Verschiedenes

5 Gründe, niemals ein Touristenfoto mit Wildtieren zu machen

Letzte Woche berichteten zahlreiche Medien über den Tod eines Delfinbabys in Argentinien, nachdem das wehrlose Tier von Touristen aus dem Meer gezerrt und in einer Menschenmenge für Selfies herumgereicht wurde. Dass Wildtiere als Touristenattraktion missbraucht werden ist in vielen Urlaubsländern leider trauriger Alltag. Insbesondere in den Touristenhochburgen von Asien und Lateinamerika werden häufig Fotoshootings mit kleinen Äffchen, Papageien, Tiger- oder sogar Elefantenbabys angeboten. In Afrika werden Touristen mit niedlichen Löwenbabys zu den Streichelzoos der Jagdfarmen gelockt. Für die Tiere ist das ein einziger Alptraum.

1. Die Tiere werden häufig schon als Babys ihren Müttern entrissen: Unter Angst und Stress werden die wehrlosen Tierkinder dann von Tourist zu Tourist gereicht und für Schnappschüsse missbraucht.

2. Mit Unterdrückung und Gewalt werden die Tiere gefügig gemacht: Bei der in Thailand gängigen Praxis „Phaajaan“ wird den Elefanten in der Tourismusindustrie als Baby der Wille gebrochen, indem man die Tierkinder fesselt, tagelang auf sie einschlägt und ihnen Schlaf, Nahrung und Wasser entzieht.

3. Artgerecht ist nur die Freiheit: Oftmals leben die Tiere in kahlen winzigen Käfigen oder werden ihr Leben lang angekettet. Die Einsamkeit, die Enge und der Stress machen viele Tiere krank und sie entwickeln sichtbare Verhaltensstörungen.

4. Wildtiere sind keine Kuscheltiere: Wildtiere können sich zur Wehr setzen, wenn sie sich bedrängt fühlen. Um Verletzungen zu vermeiden werden beispielsweise Primaten oftmals die Zähne gezogen oder abgeknipst. Durch die Gefangenschaft und Unterdrückung schwerstens traumatisierte Tiere sind tickende Zeitbomben.

5. Haben die Tierbabys ausgedient werden sie oftmals getötet oder landen bei dubiosen Tierhändlern: In Afrika werden Löwen zu Tausenden auf Farmen gezüchtet und als Touristenattraktion missbraucht.  Sind die Löwen ausgewachsen, werden sie in Gehege eingesperrt und Trophäenjägern zum Abschuss auf dem Silbertablett präsentiert.

Bitte macht in eurem Urlaub bei keinen „Attraktionen“ mit, bei denen Tiere eingesetzt oder zur Schau gestellt werden!

Über den Autor

PETA Team

VeganBlog.de ist das Blog zum Thema Tierrechte und veganem Lifestyle von und mit den Mitarbeitern von PETA Deutschland e.V. und weiteren Koautoren.

Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen