Ernährung Verschiedenes

HUNGER!!!

Sicherlich sagen wir es oft so dahin, wenn uns der Magen knurrt – aber was Hunger wirklich ist, wissen wir hier bei uns wohl kaum… Heute ist Welternährungstag oder auch Welthungertag. Dieser Tag wurde schon von der UN 1979 ausgerufen, seither finden Kongresse und Informationskampagnen dazu statt, doch leider steigt die Zahl der Hungernden immer weiter und weiter und zugleich – und das zeigt die Perversion des Ganzen – steigt auch die Zahl der Übergewichtigen!

Das Übermaß der Reichen scheint mit der Grund für den Hunger der Armen zu sein. Schließlich sind wir in den Industriestaaten diejenigen, die Luxusgüter konsumieren, die in anderen Ländern statt Grundnahrungsmitteln für die eigene Bevölkerung angebaut werden. Außerdem importierten wir – da die Tierbestände in der Intensivtierhaltung völlig von den Flächen entkoppelt sind – zwischen 2008 und 2010 so viel Futtermittel, die auf der Fläche von Bayern Platz finden würden, nur um die Tiere zu mästen, die dann auf den Tellern landen. Die so genannten Veredelungsverluste führen dazu, dass unsere Hühner, Schweine oder Kühe Lebensmittelkonkurrenten der Menschen werden. Und oben drauf werfen wir noch einen Großteil unverbraucht weg, wie die Diskussionen um den Dokufilm Taste the Waste aufgezeigt hat.

Hunger passiert nicht nur aufgrund einer Dürre oder weil aus Versehen was schief lief, Hunger gibt es weil etwas mehr als schief ist in unserem System! Dies zeigt auch eine weitere sehr eindrucksvolle Reportage zum Thema: Hunger.

Jeder für sich kann vielleicht wenig tun, keine tierischen Produkte zu konsumieren ist jedoch ein kleiner, wichtiger Schritt in die richtige Richtung!

Das Übermaß der Reichen scheint mit der Grund für den Hunger der Armen zu sein. Schließlich sind wir in den Industriestaaten diejenigen, die Luxusgüter konsumieren, die in anderen Ländern statt Grundnahrungsmitteln für die eigene Bevölkerung angebaut werden. Außerdem importieren wir in der EU jedes Jahr eine Fläche von etwa der Größe Deutschlands um Futtermittel für die Tiere zu bekommen, die dann auf den Tellern landen. Die so genannten Veredelungsverluste führen dazu, dass unsere Hühner, Schweine oder Kühe Lebensmittelkonkurrenten der Menschen werden.

Schlagwörter:

Über den Autor

PETA Team

VeganBlog.de ist das Blog zum Thema Tierrechte und veganem Lifestyle von und mit den Mitarbeitern von PETA Deutschland e.V. und weiteren Koautoren.

Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen