Verschiedenes Wildtiere

PETA USA deckt auf: Schockierender Handel mit Einsiedlerkrebsen

Übrfüllte Kisten mit hunderten toten Einsiedlerkrebsen. Tausende von Überlebenden klettern übereinander, verzweifelt auf der Suche nach Wasser oder einem Versteck. Arbeiter ziehen lebende Krebse aus ihren Schneckenschalen, um sie zu zwingen, für den späteren Verkauf in bunt gefärbte Schalen umzuziehen, dabei reißen sie ihnen Körperteile ab oder zerquetschen sie. Verletzte, aber noch lebende Krebse, werden auf einen Haufen mit den Toten geworfen.

Diese traurigen Bilder erwartet niemand wenn er die kleinen Krebstiere in bunten Schalen in Tierhandlungen entlang der Strandpromenade in den Sommerferien bestaunt. Aber nach einem Hinweis auf Brelean Corporation, Lieferant von gefangenen Einsiedlerkrebsen an PetSmart, Petco und andere Tierhändler, schaute PETA USA genauer hin.

Jedes Jahr werden hunderttausende Einsiedlerkrebse an tropischen Stränden eingesammelt und in Kisten gestapelt. Sie können weder essen noch trinken, sich nicht verstecken oder eingraben, viele von ihnen ersticken. Ihre Schalen werden zertrümmert und die empfindsamen Krebse laufen schutzlos auf hartem Betonboden herum.

In der Natur können Einsiedlerkrebse Jahrzehnte leben, für den Tierhandel sterben jeden Tag Hunderte. Die Überlebenden verbringen den Rest ihres Lebens in engen, kahlen Becken, die nichts mit ihrem natürlichen Lebensraum gemein haben.

So kannst du helfen

Wenn du im Urlaub und in Tierhandlungen siehst, dass Einsiedlerkrebse zum Verkauf angeboten werden, dann kaufe bitte niemals ein Tier. Sprich dich dafür aus, dass der Handel mit Einsiedlerkrebsen – und anderen Tieren – aufhört. Hier kannst du die Petition von PETA USA unterschreiben. Vielen Dank!

 

 

 

Über den Autor

Tanja

Tanja hat in Deutschland und Frankreich Zoologie und Meeresbiologie studiert und sich in ihrem Studium und in ihrer Freizeit viel mit Fischen beschäftigt. Getreu dem Motto: Fische sind Freunde, kein Essen - setzt sie sich seit Jahren dafür ein, dass Fische in Ruhe gelassen werden und nicht mehr auf unseren Tellern landen.

Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen