Ernährung Verschiedenes

Give peas a chance!

Rabbi, Nonne oder Imam: Die Message lautet immer gleich: “Give peas a chance!”

Am Vorabend des Plädoyers des palästinensischen Führers Mahmoud Abbas, der für die  Palästina-Mitgliedschaft in den Vereinten Nationen warb, haben PETA USA-Mitglieder für eine vegane Ernährung demonstriert. Verkleidet als katholische Nonne, jüdischer Rabbi und buddhistischer Mönch wollten sie Passanten daran erinnern, dass Gewaltfreiheit auf dem Teller beginnt. Eine vegane Ernährung ist eine friedliche Ernährung.

Viele Menschen fühlen sich gegenüber den vielen Konflikten in der Welt, die so viel Leid verursachen, machtlos. Doch jeder von uns kann seinen Teil zum Frieden beitragen und durch die Ablehnung von Gewalt gegenüber Tieren zum Ausdruck bringen.

Alle Religionen der Welt predigen Friede, Mitgefühl und Respekt. Das sollte auch für die Schwachen und Ausgebeuteten gelten. Also auch für die Tiere. Veganismus ist keine Religion. Es ist ein Lebensstil, der bewusst gewählt wird, um unnötiges Leiden zu verhindern und aktiv an einer Gesellschaft teilzunehmen.

Schlagwörter:

Über den Autor

PETA Team

VeganBlog.de ist das Blog zum Thema Tierrechte und veganem Lifestyle von und mit den Mitarbeitern von PETA Deutschland e.V. und weiteren Koautoren.

Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen