Tierversuche Verschiedenes

Erfolg – Schweine aus der Schusslinie

Nach den guten Nachrichten aus Georgia zu Beginn der Woche, können wir uns heute über eine Erfolgsmeldung aus Neuseeland freuen.

In der vergangenen Woche hatte PETA USA  die schrecklichen Experimente am „Institute of Environmental Science and Research“ aufgedeckt, einer Forschungseinrichtung der neuseeländischen Regierung. Gemeinsam mit Mitarbeitern der Universitäten von Auckland und Otago wurden qualvolle „Versuche“ an lebenden Schweinen durchgeführt.

Die Tiere wurden hierzu niedergeschnürt und ihnen wurde- zum Teil mehrmals hintereinander- in den Kopf geschossen. Nur um herauszufinden nach welchem Schema das Blut nach dem Einschuss  aus der Wunde spritzt, mussten unzählige Schweine dafür schreckliche Qualen durchleiden.

Wenige Tage nachdem diese Bilder über sämtliche bedeutende Medienkanäle an die Öffentlichkeit getragen wurden, gaben die Verantwortlichen nun bekannt, dass diese grausamen Experimente künftig  der Vergangenheit angehören.

Durch die Reaktionen von 50 000 Menschen, dem BBC, der New York Times und vielen anderen Medienkanälen auf diese grausamen und absolut inakzeptablen Praktiken, konnten wir gemeinsam diesen großartigen Erfolg für die Tiere erreichen. Trotzdem leiden leider  immer noch jeden Tag unzählige Tiere, die für Experimente missbraucht werden.

Werde aktiv und unterstütze uns bei unserer PETA Challenge. Informiere dich außerdem auf unserer Homepage über das Thema Tierversuche.

Über den Autor

PETA Team

VeganBlog.de ist das Blog zum Thema Tierrechte und veganem Lifestyle von und mit den Mitarbeitern von PETA Deutschland e.V. und weiteren Koautoren.

Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen