Verschiedenes

Es gibt so viele Wege, sich für Tiere einzusetzen

Es ist nicht immer leicht wenn man sich für das Wohl der Tiere einsetzen möchte, doch jeder kann das tun, was er selbst gut kann.

Wir freuen uns, dass auch eine junge Designstudentin mit ihrer Arbeit die Menschen wachrüttelt und Tierschutzfilme produziert. Zu sehen sind die Videos auf ihrer Youtube-Seite.

Außerdem wurden wir auch darauf aufmerksam gemacht, dass für Montag, den 04.07., ein Antifleisch-Flashmob in Leipzig am Hauptbahnhof geplant ist. Es geht darum, sich in einer Gruppe (möglichst alle schwarz gekleidet) um 12 Uhr mit Kerzen vor die Fleischerei AnDes zu stellen und auf ein Zeichen für 3 Minuten in stiller Trauer den Opfern der Fleischindustrie zu gedenken und sich dann wieder aufzulösen.

Auch auf unserer Homepage finden Tierfreunde Tipps, wie sie sich selbst in ihrem Alltag einbringen können, um über die Leiden der Tiere aufzuklären oder die Menschen zu einem veganen Lebensstil hinzuführen. Nicht nur über Spenden, sondern auch über die Teilnahme an Demonstrationen, das Verteilen von Flugblättern, die Betreuung von Infoständen oder das Unterzeichnen von Petitionen, kann eine Menge erreicht werden. Wer sich selbst im Alltag vegan ernährt, kleidet und pflegt oder einen tierischen Mitbewohner aus dem Tierheim holt, setzt positive Signale.

Mehr Informationen findet ihr auf unserer Homepage www.peta.de.

Über den Autor

PETA Team

VeganBlog.de ist das Blog zum Thema Tierrechte und veganem Lifestyle von und mit den Mitarbeitern von PETA Deutschland e.V. und weiteren Koautoren.

Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen