Jagd Verschiedenes

8 Tipps, wie du die Jagdsaison überlebst

1. Gehe niemals ohne BH aus dem Haus

Im August 2015 wird eine Frau in Mecklenburg-Vorpommern von einem Jäger im Brustbereich angeschossen, als sie  mit dem Fahrrad an einem Rapsfeld entlang fuhr. Die Munition prallt an dem  Bügel ihres BHs ab, die 41-jährige kommt mit leichten Verletzungen davon.

2. Keine Dates im Freien

Im September 2015 verwechselt ein Jäger ein Liebespaar in Brandenburg auf einer Decke am Rand eines Maisfelds mit einem Wildschwein und schießt. Der Mann wird dabei tödlich getroffen, die Frau schwer verletzt.

 3. Trage IMMER eine Warnweste, sobald du das Haus verlässt

Nach mehreren „Jagdunfällen“ in kürzester Zeit im September 2015 rät der Jagdverband Schleswig-Holstein Joggern und Spaziergängern  in der dunklen Jahreszeit immer Warnkleidung zu tragen.

4.  Setze dich nicht auf eine Parkbank

Im Mai 2014 wird in Baden-Württemberg eine Frau, die auf einer Parkbank sitzt, von einer Gewehrkugel am Oberarm getroffen und verletzt. Der Jäger hat versucht, ein verletztes Wildschwein zu erschießen.

5. Fahre nur noch mit einem kugelsicheren Auto

Im März 2014 trifft in Bayern ein Irrläufer aus einem Jagdgewehr ein fahrendes Auto und verpasst den 67-jährigen Fahrer nur knapp.

6. Bleib am besten einfach zu Hause

Im Dezember 2014 wird ein Fahrradfahrer auf einem ruhigen Feldweg in Nordrhein-Westfalen von einer Schrotkugel am Kopf getroffen. Im Januar 2015 geraten Spaziergänger und Jogger in Nordrhein-Westfalen unter Beschuss. Die Jagd findet nahe eines viel genutzten Fuß- und Radweges statt, das Gebiet ist nicht gekennzeichnet oder abgesperrt.

7.  Aber denk daran zu Hause IMMER eine kugelsichere Weste zu tragen

Im Januar 2015 zertrümmert in Niedersachsen eine Schrotkugel ein doppelt verglastes Fenster eines Hauses und schlägt neben dem Hausbesitzer im Parkettboden ein. Im selben Monat trifft eine Gewehrkugel in Rheinland-Pfalz ein Kinderbett, in dem ein schlafender Säugling liegt. Im August 2014 durchschlägt in Bayern eine Gewehrkugel das Schlafzimmerfenster eines Hauses, als ein Jäger einen Fuchs erschießen will.

8. Stelle NIEMALS die Alleinherrschaft der Jäger in Wald und Flur in Frage

Im Januar 2014 wird ein Spaziergänger in Niedersachsen von einem Jäger bedroht und getreten, weil er sein Unbehagen darüber äußert, dass der Jäger in der Nähe eines Wanderweges schießt. Im Oktober 2012 wird ein Naturfreund in Nordrhein-Westfalen von einem Jäger mit einem Holzprügel attackiert, als er einen Hirsch beobachtete. Der Jäger wollte das Tier erschießen und fühlte sich von dem Beobachter gestört.

Bei der Jagd besteht Gefahr für jedes Lebewesen – ob Mensch oder Tier!

Jährlich ereignen sich dutzende Vorfälle, bei denen Fehlschüsse oder Querschläger Menschen verletzen oder gar töten, Gewehrkugeln in Häuser einschlagen oder Spaziergänger plötzlich unter Beschuss geraten. Die Hobbyjagd muss verboten werden!

Den neuen PETA-Jagdaufkleber gibt es jetzt im PETAStore!

11986363_10153756874888643_5748631103926370210_n

 

Über den Autor

PETA Team

VeganBlog.de ist das Blog zum Thema Tierrechte und veganem Lifestyle von und mit den Mitarbeitern von PETA Deutschland e.V. und weiteren Koautoren.

Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen