Verschiedenes

29.04.2016: Overshoot-Day

Es scheint als habe Deutschland das Wort Nachhaltigkeit noch nicht ganz begriffen. Seit letzten Freitag nämlich, Deutschlands Overshoot-Day, verbrauchen wir, laut Germanwatch e.V., nun offiziell „mehr Erde“ als uns zusteht. Overshoot-Day bedeutet, dass wir ab diesen Tag dem Ökosystem unserer Erde mehr Pflanzen, Holz, Nahrungsmittel usw. (natürliche Ressourcen) entziehen, als es fähig ist sie wieder zu generieren.

Man kann von Glück sprechen, dass nicht alle auf der Welt so wirtschaften und konsumieren wie wir Deutschen. Drei Planeten wären nötig um solch einen Ressourcenverbrauch zu decken!

1961 verbrauchte man gerade einmal die Hälfte der vorhandenen Biokapazität, heute haben wir in vier Monaten aufgebraucht, was unser Ökosystem in 12 Monaten erst wieder herstellen kann. Dass wir die Erde über ihre Kapazitäten hinaus gewirtschaftet haben, hat in den 70-er Jahren begonnen und schließlich gab es 1987 zum ersten Mal einen Overshoot-Day. Die Ressourcen unserer Erde benötigen eine gewisse Regenerationszeit, die wir ihr nicht geben. Seitdem „verliert“ sich stetig ein Teil der Erde – durch uns.

Grund ist vor allem die hohe Anzahl der erzeugten Treibhausgase, hauptsächlich durch die weltweit betriebene Energieerzeugung, den Verkehr und die Tierwirtschaft.

Vegan, fairtrade, regional

Der weltweite, übermäßige Konsum von Fleisch und anderen tierischen Produkten impliziert zwangsläufig umweltschädigende Produktions- und Handelspraktiken, die durch eine enorme Erzeugung von CO2, Methan und anderen Stickoxiden, die Tierwirtschaft zu einem der größten Umweltsünder überhaupt machen. Vegan, fairtrade, regional sind dabei wichtige Stichpunkte!

Irreversible Folgen

Millionen Menschen auf der Welt müssen die bereits entstandenen (und irreversiblen! ) Folgen des Klimawandels spürbar ertragen, vor allem Menschen in Entwicklungsländern sind davon betroffen. Doch auch für die Menschen, die sich noch vollkommen unbeschadet glauben, sind der Rückgang der Artenvielfalt, die Überfischung und die veränderten Temperaturen ein Zeugnis.

Wir zerstören unseren Planeten, den einzigen Lebensraum, den wir haben. Die Zeit ist längst gekommen sich endlich einen nachhaltigen Lebensstil anzueignen. Werde vegan, kaufe regionale Produkte und achte darauf, dass sie fairtrade sind. Nur so können wir unserer Erde aktiv helfen und ein weiterleben auf unserer Erde ermöglichen!

 

 

Über den Autor

PETA Team

VeganBlog.de ist das Blog zum Thema Tierrechte und veganem Lifestyle von und mit den Mitarbeitern von PETA Deutschland e.V. und weiteren Koautoren.

Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen