Unterhaltung

Zoodirektor Encke erwägt Ende der Delfinhaltung

Kurz vor der Eröffnung der Nürnberger Delfinlagune liest man erstaunliche Zitate von Dag Encke, Nürnbergs Zoodirektor. Dieser soll in einem Interview mit der Süddeutschen Zeitung gesagt haben:

Sollte auch in Zukunft eine Nachzucht der Delfine misslingen, könnte das über kurz oder lang zur Schließung des teuren Mammutprojekts führen. „Man geht ein Risiko ein. Eine totale Sicherheit gibt es nicht. Würde sich herausstellen, dass wir massiv Fehler gemacht haben bei der Planung der Lagune, (…) dann muss man auch so ehrlich sein zu sagen: Das Ding funktioniert nicht mit Delfinen„.

Die Nachzucht in Nürnberg gelingt nicht – bereits weit über 20 Delfinbabys kamen in Nürnberg zu Tode, für die alten Delfine gibt es keine Nachfolger.

Der Zoo ist folglich entweder gezwungen über kurz oder lang Wildfänge aufzunehmen (PETA erstattete Anzeige gegen diesbezügliche Pläne) oder die Delfinhaltung einzustellen.
Es gibt also Grund zur Hoffnung!

Alles über Delfingefängnisse findet Ihr hier: www.peta.de/delfingefaengnisse

Über den Autor

PETA Team

VeganBlog.de ist das Blog zum Thema Tierrechte und veganem Lifestyle von und mit den Mitarbeitern von PETA Deutschland e.V. und weiteren Koautoren.

Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen