Zoo

Responsible Travel streicht Zoobesuche aus dem Programm

Schimpanse Joe hinter Gittern im Zoo

Responsible Travel übernimmt Verantwortung

Das britische Reiseunternehmen Responsible Travel beendet die Vermarktung von Zoos und übernimmt damit eine Vorreiterrolle in der Tourismusbranche.

Das Unternehmen begründete diese erfreuliche Nachricht damit, dass ihre Kunden zwar zunehmend an Erlebnissen mit Wildtieren interessiert seien, dabei aber nach verantwortungsvollen Aktivitäten suchen, bei denen keine Tiere ausgebeutet werden.

Nach Prüfung der üblichen Rechtfertigungsargumente von Zoos (Bildung, Artenschutz und Zuchtprogramme) kamen sie zu folgendem Ergebnis:

„Unsere Schlussfolgerung ist, dass Zoos 2017 nicht zeitgemäß sind. Sie sind ein Relikt der Vergangenheit, und die Argumente, die das Halten von Tieren in Gefangenschaft rechtfertigen sollen, sind nicht länger überzeugend. Unserer Ansicht nach sind Zoos nicht die Naturschutzorganisationen,  zu denen sie sich selbst ernannt haben, sondern sie halten Tiere zu unserer Unterhaltung und das ist nicht akzeptabel.“

Schimpanse Sany im Zoo Wuppertal

Zoos – Mehr Schein als Sein

Dies ist ein wichtiger Schritt, um die Wahrnehmung von Zoos in der Öffentlichkeit zu ändern, die oft davon ausgeht, dass Zoos einen Bildungszweck erfüllen. Das Beobachten von Tieren in kleinen, kahlen Gehegen bringt Besuchern nichts über ihr natürliches Verhalten bei. Nur ein sehr geringer Prozentsatz der Einnahmen geht tatsächlich in Naturschutzprojekte, und sehr wenige in Gefangenschaft geborene Tiere werden jemals in ihren natürlichen Lebensraum ausgewildert.

Responsible Travel hat sich bereits gegen Stierkämpfe und Elefantenreiten ausgesprochen und dient jetzt als Vorbild für andere Reiseunternehmen, tierquälerische Touristenattraktionen aus dem Programm zu streichen.

Bitte informiert euch über tierfreundliche Reiseoptionen.

Über den Autor

Yvonne

Yvonne ist Fachreferentin für Tiere in Zoo und Zirkus bei PETA Deutschland. Sie ist promovierte Biologin und hat sich in ihrer Dissertation mit der Persönlichkeit von Tieren beschäftigt.

Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen