Zirkus

ERFOLG: San Francisco stimmt für Wildtierverbot im Zirkus

Ein Meilenstein für ein Wildtierverbot in den USA ist erreicht: Mit San Francisco hat nun die erste größere US-amerikanische Stadt für ein Verbot von Wildtieren im Zirkus gestimmt. Unsere Kollegen von PETA USA haben zusammen mit anderen Organisationen hart dafür gekämpft. Das Verbot wurde zunächst in einem Ausschuss beschlossen, nächste Woche dürfte es der Stadtrat mit sehr großer Wahrscheinlichkeit final beschließen.

In den USA werden wie auch in Deutschland immer wieder Tierquälereien und Missstände in Zirkusbetrieben bekannt. Der größte Zirkus der Welt, Ringling Bros., musste nach diversen Anzeigen von PETA sogar 270.000 US-Dollar Bußgeld zahlen.

 

MACH DEINE STADT WILDTIERFREI

Appelliere an die Parteien im Stadtrat, Wildtiere im Zirkus zu verbieten. Etwa 20 deutsche Städte haben es schon vorgemacht. Es gibt keinen Grund, die Tierquälerei in der Manege einen Tag länger zu dulden.

Weitere Tipps, was du tun kannst, wenn ein Zirkus mit Tieren in deine Stadt kommt, erhältst du hier.

Über den Autor

Peter

Kampagnenleiter für "Tiere in der Unterhaltungsbranche" bei PETA Deutschland. Für seine Diplomarbeit bereiste er auf den Spuren von Elefanten, Tigern und Affen zahlreiche Schutzgebiete in Südostasien.

Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen