Unterhaltung

Wir waren dabei: Anhörung zur Schließung des Duisburger Delfinariums

Gestern am 28. April fand nun die Delfinanhörung im Landtag von NRW (wir berichteten im Artikel „Anhörung zur Schließung des Duisburger Delfinariums„) statt. Auf Antrag der Fraktion der PIRATEN NRW soll die Delfinhaltung in Duisburg beendet werden. Vier Gutachter vertraten Argumente für die Schließung des Delfinariums, sechs Gutachter sprachen dafür, die Delfinhaltung fortzuführen. Was wir neben dem üblichen Argumententausch zu hören bekamen, möchten wir Euch nicht vorenthalten:

Wir erfuhren, dass im Delfinarium Nürnberg den Delfinen bei Bedarf in Stresssituationen dreimal die Stunde Speichelproben genommen werden. Sie werden dressiert, dass sie „auf Kommando Pippi machen“ und auf die Waage springen. Dass eine Pille gegeben wurde, die zu einer Missbildung beim Kalb geführt habe und Hormone zu Abhängigkeiten. Zoodirektor Winkler sagte ein „sauber gechlortes Becken“ sei besser als „die Brühe da draußen“ (er meinte den Ozean). Desweiteren hörten wir noch, dass Delfine keinen Regen bräuchten, wir Menschen würden uns ja auch mit Regenschirmen schützen. Herr Winkler begrüßte, dass es keine Unterhaltungsparks mit Delfinen mehr gibt, aber was macht der Zoo Duisburg denn anderes, als eine Zirkus-Show mit den Delfinen und das bis zu fünfmal am Tag?

Ja, da kann man sich fragen, ob Delfine dreimal die Stunde Speichelproben geben und auf Kommando Pippi geben möchten. Sicher geben sich die Menschen, die sich um Delfine im Zoos kümmern sehr viel Mühe und lieben die Tiere, aber ist es das, was die Tiere brauchen? Sicher nicht. Hoffen wir, dass die Abgeordneten im Herbst im Sinne der Delfine und nicht der Zoos entscheiden werden.

Denn die Haltung von Delfinen in Gefangenschaft ist grausam und unmoralisch. Die Tiere werden manipuliert und dominiert für eine Handvoll toten Fisch. Ihnen wird alles genommen, was ihr Leben in Freiheit ausmacht. Bitte besuche deshalb nie wieder ein Delfinarium!

Über den Autor

PETA Team

VeganBlog.de ist das Blog zum Thema Tierrechte und veganem Lifestyle von und mit den Mitarbeitern von PETA Deutschland e.V. und weiteren Koautoren.

Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen