Unterhaltung

Warum die Kaninchen-Challenge von Big FM STRAFBAR ist

Wie alles begann …

Als wir auf unserer PETA Deutschland Facebook Seite von einer Tierfreundin über die aktuelle Challenge des Radiosenders Big FM informiert wurden, waren wir geschockt: Ein Hörer hatte den Moderator Rob Green dazu aufgefordert, im Rahmen der Sendung Adrenalin für Rob Green ein Kaninchen zu töten, zu kochen und anschließend zu verspeisen. Der Moderator scheint nicht zu wissen, wie faszinierend und liebenswert Kaninchen sind, denn er nahm an.

Auf unserer Facebook-Seite forderten wir die Macher der Sendung und Rob Green selbst dazu auf, diese furchtbare und feige „Challenge“ abzubrechen:

Facebook-Bigfm

Auch auf Twitter informierten wir unsere Follower:

twitter

Doch welche Wellen unser Aufruf schlagen würde, konnte keiner von uns ahnen:

Was heute (15.01.16) geschah

Vom Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg erfuhren wir, dass die Landestierschutzbeauftragte Dr. Cornelie Jäger heute einen Termin mit Big FM gehabt hätte, um darüber aufzuklären, dass diese Challenge gegen das Gesetz verstößt. Leider sagte der Sender das Treffen eine Stunde vorher ab! Daraufhin verfasste die Landesbeauftragte für Tierschutz eine Pressemitteilung, in welcher sie öffentlich klarstellt, dass es nach dem deutschen Tierschutzgesetz STRAFBAR ist, Tiere ohne vernünftigen Grund zu töten: http://mlr.baden-wuerttemberg.de/de/unser-service/presse-und-oeffentlichkeitsarbeit/pressemitteilung/pid/landestierschutzbeauftragte-haelt-geplante-challenge-zur-kaninchenschlachtung-des-senders-big/ „Bei dieser Aktion steht klar der Event-Charakter und nicht die Lebensmittelgewinnung im Vordergrund. Entscheidend ist aber der Hauptzweck. Deshalb ist bei dieser sogenannten Challenge der rechtfertigende vernünftige Grund schlicht nicht mehr gegeben“

Wir bedanken uns bei der Landestierschutzbeauftragten für so viel Engagement! Schon lange bevor die Behörden aktiv wurden, schrieb PETAs Manager der Rechts- und Wissenschaftsabteilung an BigFM, dass das Vorhaben  nach dem Tierschutzgesetz strafbar sei. Unsere PETA Deutschland Rechtsabteilung bereitet aktuell eine Strafanzeige vor, welche rausgeht, sollte die Challenge stattfinden.

Big FM kündigte in der Zwischenzeit an, am Montag (7:07 Uhr) ein Statement zum Thema abzugeben.

Wir bangen nach wie vor um das Leben des Kaninchens und hoffen, dass Rob Green bis Montag entweder sein Herz wiederfindet und das süße Kaninchen zusammen mit einem weiteren Artgenossen adoptiert (Hallo Rob, hier findest Du Tipps für ein schönes Zusammenleben: www.peta.de/kaninchenleid) oder die rechtliche Lage den Sender in die Knie zwingt. Wir bleiben dran!

Vielen Dank Euch allen für Euer Engagement.

Über den Autor

Bella

Als Grafikerin und Content Producer kämpft Bella für die Rechte ALLER Tiere.

Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen