Jagd Unterhaltung

Verlosung: Brunos Jagdfieber von Bruno Haberzettl

Das Thema Jagd hat bei dem bekannten österreichischen Karikaturisten Bruno Haberzettl höchste Priorität. Schonungslos arbeitet er mit seinen Karikaturen den alltäglichen Wahnsinn im Wald und die Ungerechtigkeit des Lust-Tötens heraus. Trotz des ernsten Themas sorgen seine Zeichnungen für Heiterkeit beim Betrachter, werden die Jäger doch endlich im rechten Licht überzeichnet. Die geistreichen Karikaturen bieten eine Fülle an Details und Pointen, die es zu entdecken gilt. Exklusiv im Veganblog verlosen wir hier drei Exemplare von „Brunos Jagdfieber“, das im Sommer 2013 erschienen ist.

Die Jagd ist – anders als es uns Jäger seit Jahrzehnten weismachen wollen – absolut unnötig. Kaum ein Mensch glaubt noch das Märchen vom Jäger als Wolf-Ersatz oder vom Fuchs als angeblichen Überträger gefährlicher Krankheiten. Auch Prof. Dr. Josef Reichholf, ein namhafter Biologe der TU München, sieht aus wildbiologischer Sicht keine Notwendigkeit in der Jagd: Die nahezu ausgerotteten Wölfe müssen nicht durch Jäger ersetzt werden, weil die Populationen der Waldbewohner durch Umwelteinflüsse wie Witterung, Nahrungsverfügbarkeit oder Krankheiten von selbst reguliert werden. Viele weitere Studien belegen die schädlichen Auswirkungen der Jagd auf das Ökosystem Wald.

[contesthopper contest=“25038″]

 

Über den Autor

Peter

Kampagnenleiter für "Tiere in der Unterhaltungsbranche" bei PETA Deutschland. Für seine Diplomarbeit bereiste er auf den Spuren von Elefanten, Tigern und Affen zahlreiche Schutzgebiete in Südostasien.

Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen