Unterhaltung Zirkus

Verletzte „Wildtiere“ vor dem Bonner Landwirtschaftsministerium

10 Jahre, und nichts passiert: Am 17. Oktober 2003 hatte der Bundesrat die Regierung in einer Entschließung beauftragt, Wildtiere in Zirkusbetrieben zu verbieten. Doch: bisher folgten keinerlei Maßnahmen. Als Reaktion auf die Untätigkeit der Bundesregierung schickten wir gestern als verletzte Wildtiere verkleidete PETA-Unterstützer vor das zuständige Bundesministerium BMELV in Bonn. Damit wollen wir die katastrophalen Zustände verdeutlichen, unter denen Elefanten, Tiger und Bären in deutschen Zirkusbetrieben gehalten werden. Nahezu alle Elefanten im Zirkus leiden an Gelenkerkrankungen, da sie jede Nacht ihres Lebens angekettet werden und die meiste Zeit im Tiertransporter oder auf hartem Beton stehen müssen.

Wildtierverbot im Zirkus

16 europäische Länder, darunter Österreich und Griechenland, haben bereits alle oder bestimmte Wildtiere im Zirkus verboten. Es ist an der Zeit, dass dies auch in Deutschland passiert – deshalb haben wir im August unsere Kampagne „Tyke 2014“ gestartet: Mit 500.000 Unterschriften bis zum 20. Todestag der Elefantendame Tyke in 2014 wollen wir zeigen, dass die Mehrheit der Menschen in Deutschland gegen die tierquälerische Haltung von Tieren im Zirkus ist. Falls Ihr also noch nicht unterschrieben habt, dann geht bitte auf www.tyke2014.de und tut dies jetzt. Jede Stimme zählt!

http://www.youtube.com/watch?v=pUW0ueKnEBI&feature=c4-overview&list=UUO4Wc93amyc9VDvzTa1bekg

Dein Gesicht für ein Wildtierverbot im Zirkus

Doch ab sofort zählt nicht nur jede Stimme, sondern auch jedes Gesicht: Um das traurige Schicksal von Tyke noch bekannter zu machen und damit Menschen noch mehr Menschen mit Hilfe unserer Kampagne wachzurütteln, brauchen wir jetzt ein kurzes Video von Euch, in dem Ihr Euch mit einer persönlichen Message für ein Verbot von Wildtieren in Zirkussen aussprecht.

Einfach Deine Message gut lesbar auf einen Zettel schreiben und jemanden bitten, Dich mit einer Kamera oder einem Smart-Phone zu filmen, wie Du das Schild in die Kamera hälst, so dass dabei parallel auch noch Dein Gesicht zu erkennen ist.

Das fertige Video kannst Du dann einfach per WeTransfer hochladen und an info@peta.de schicken.

Über den Autor

PETA Team

VeganBlog.de ist das Blog zum Thema Tierrechte und veganem Lifestyle von und mit den Mitarbeitern von PETA Deutschland e.V. und weiteren Koautoren.

Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen