Unterhaltung

Verdrehte Welt?

Kunst, Fiktion oder Zynismus? Der kleine Film von M. Brink scheint auf den ersten Blick seltsam und abgefahren. Die Grummies leben in einer Welt, die genau genommen so erscheint wie unsere. Nur eine Kleinigkeit ist anders. Dieses Mal sind es die Menschen, die in Käfigen angeboten werden und die Klein-Grummie unbedingt zum Spielen haben möchte. Sind sie nicht süß diese beiden Menschen! So kleine Spielgefährten wünscht sich einfach jeder Grummie.

Empörung macht sich breit! Menschen im Käfig, im Mixer, nein so etwas ist doch unerhört! Eine kurze Minute genügt schon, um uns Menschen einen Spiegel vor zu halten. Wer sind wir Menschen eigentlich, dass wir uns anmaßen Tiere einzusperren oder zu essen. Der Stärkere gewinnt! Ha, zum Glück sind wir nicht alleine im Dschungel, sonst sähe es gleich düster mit uns aus.

Dazu fällt mir nur ein Zitat von Christian Morgenstern ein: „Weh dem Menschen, wenn auch nur ein einziges Tier im Weltgericht sitzt.“

 

Über den Autor

PETA Team

VeganBlog.de ist das Blog zum Thema Tierrechte und veganem Lifestyle von und mit den Mitarbeitern von PETA Deutschland e.V. und weiteren Koautoren.

Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen