Stierkampf

Vereinte Nationen empfehlen Stierkampf-Verbot für Kinder

Die Vereinten Nationen raten der portugiesischen Regierung, keine Kinder mehr – weder als Zuschauer noch als Torero – an Stierkämpfen teilnehmen zu lassen. Derzeit liegt in Portugal die Altersgrenze für Toreros bei zwölf und bei Zuschauern bei sechs Jahren.

Die Empfehlung wurde von der UNO zwar speziell für Portugal ausgesprochen. Die Organisation betonte jedoch, dass dieser Grundsatz für alle Staaten gilt.

Die Stierkampflobby hat es mittlerweile geschafft, dieses blutige und brutale Spektakel als Kulturgut in Spanien zu schützen. Die Stimmen gegen den Stierkampf sind aber deswegen nicht verstummt, ganz im Gegenteil. Immer mehr rückt das Leid der Stiere in den Fokus. In diesem Fall aber auch, was Kindern vermittelt wird, wenn die Folter und der Tod eines Tieres als schützenswertes Kulturgut verkauft wird.

Für unsereins ist der Anblick eines Tieres, das qualvoll zu Tode gestochen wird und um sein Leben ringt, schon kaum zu ertragen. Es stellt sich die Frage, wie Kinder solche Eindrücke verarbeiten sollen. Die Verharmlosung der Folter eines wehrlosen Tieres und die Gewöhnung an solche Gewalttaten können psychische Schäden hinterlassen und  zur emotionalen Abstumpfung führen. Dadurch wird die Schwelle zur Gewaltbereitschaft herabgesetzt, was zu Aggressionen und Tierquälerei in ihrem Umfeld führen kann.

Menschen haben schon immer versucht, Begriffe wie Tradition und Kultur für schreckliche Verhaltensweisen zu missbrauchen. Das Quälen und Abschlachten von Stieren zur Unterhaltung gehört ins finstere Mittelalter und nicht in das 21. Jahrhundert.

 

Über den Autor

PETA Team

VeganBlog.de ist das Blog zum Thema Tierrechte und veganem Lifestyle von und mit den Mitarbeitern von PETA Deutschland e.V. und weiteren Koautoren.

Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen