Stierkampf

Spanien: Immer mehr Städte setzen ein Zeichen gegen den Stierkampf

Palma de Mallorca will keine Stierkämpfe mehr

Der Stadtrat der mallorquinischen Hauptstadt Palma hat den Stierkampf in die Geschichtsbücher verbannt und die Stadt zur „stierkampffreien Zone“ erklärt. Somit ist Palma die 19. Gemeinde auf Mallorca, die sich gegen den Stierkampf stellt. Ein tatsächliches Verbot der Stierkämpfe auf Mallorca kann allerdings nur die Regionalregierung der Balearen-Inseln beschließen. Die Chancen stehen gut, dass die ortsansässige Gruppe Mallorca Sin Sangre (Mallorca ohne Blut) per Volksbegehren nach dem Sommer ein inselweites Verbot im Balearen-Parlament durchsetzen kann.

In einigen Regionen Spaniens, wie etwa in Katalonien und auf den Kanarischen Inseln, finden schon heute keine Stierkämpfe mehr statt. Mittlerweile gelten über 100 Städte in Spanien als stierkampffrei.

Tierfreundliche Alternativen

Die Stadt Alicante hat sich kürzlich dazu entschieden, bei den jährlichen Fetsivals Fahrradrennen statt Stierkämpfe zu veranstalten. Auch die Gemeinde Mataelpino in Zentralspanien hat das „Rennen der Bälle” als humane Alternative zum schrecklichen „Stierrennen” eingeführt.

Schulbücher statt Tierquälerei

Immer mehr Gemeinden streichen öffentliche Gelder für Stierkampf-Veranstaltungen. So hat die spanische Stadt Villafranca de los Caballeros beschlossen, die Stierkämpfe nicht mehr mit öffentlichen Geldern zu subventionieren. Mit dem Geld sollen nun sinnvolle Projekte finanziert werden, wie beispielsweise die Finanzierung von Schulbüchern für arme Familien. Die Städte Madrid, Valencia und Alicante wollen Stierkämpfe ebenso nicht mehr subventionieren.

Unterzeichne JETZT unsere Petition und fordere die verantwortlichen Politiker auf, Stierkämpfe endlich in ganz Spanien zu verbieten.

 

Über den Autor

PETA Team

VeganBlog.de ist das Blog zum Thema Tierrechte und veganem Lifestyle von und mit den Mitarbeitern von PETA Deutschland e.V. und weiteren Koautoren.

Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen