Stierkampf

San-Fermín-Fest: Blutiger Protest in Pamplona

Die deutsche PETA-Unterstützerin Christiane Schulze hat heute gemeinsam mit über 70 Menschen aus Spanien und aller Welt an einer Aktion von PETA UK und AnimaNaturalis teilgenommen und gegen die Stierrennen und –kämpfe beim San-Fermín-Fest in Pamplona protestiert. Jedes Jahr vom 6. bis zum 14. Juli werden im Rahmen des Festivals täglich sechs Stiere durch die engen Gassen der spanischen Stadt bis in die Stierkampfarena gejagt, wo sie anschließend in einem blutigen Kampf getötet werden.

„Tiere zu quälen und zu töten kann niemals im Namen der Unterhaltung gerechtfertigt werden“, so Christiane Schulze. „Wir appellieren an Spanien, dem weithin kritisierten Stierrennen sowie den darauf folgenden Stierkämpfen ein Ende zu setzen – und damit auch dem unsagbaren Leid und Missbrauch der Stiere.“

Chris_Pamplona_Germany_2 (3)
Christiane bei der Demo in Pamplona

Die bei den Stierrennen von Hunderten Menschen verfolgten Stiere rutschen in den engen Gassen immer wieder aus. Am Ende erwartet sie die Stierkampfarena, in der bis zu acht Männer auf ein Tier angesetzt werden. Die Toreros stacheln den Stier immer wieder an und verletzen ihn mit Dolchen und sogenannten Banderillas, Harpunen ähnlichen Waffen. Das Ganze dauert so lange, bis der Stier durch den Blutverlust geschwächt ist. Dann durchbohrt der Matador das erschöpfte Tier mit einem Schwert und ein Scharfrichter durchtrennt das Rückenmark. Viele Stiere sind zwar gelähmt, aber noch immer bei Bewusstsein, wenn sie an Ketten befestigt und aus der Arena gezerrt werden.

Ihr möchtet euch auch für die Stiere einsetzen? Dann unterschreibt jetzt unsere Petition für ein Ende der Stierkämpfe in ganz Spanien!

 

 

 

Über den Autor

PETA Team

VeganBlog.de ist das Blog zum Thema Tierrechte und veganem Lifestyle von und mit den Mitarbeitern von PETA Deutschland e.V. und weiteren Koautoren.

Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen