Delfinarien Unterhaltung

So qualvoll sterben Delfine in Taiji

2012-03-31-Delphinarium-Nuernberg-P1030628-c-PETA-DErinnerst du dich an den Oskar-gekrönten Dokumentarfilm „Die Bucht„, der das grausame Delfinschlachten in der japanischen Bucht Taiji dokumentierte und der ganzen Welt zeigte?

Britische Wissenschaftler haben nun untersucht, wie die Delfine bei den Treibjagden in Taiji getötet werden. Fischer rammen den Delfinen mehrmals hintereinander ein Metallrohr in den Kopf, anschließend wird die Wunde, die knapp hinter dem Blasloch des Delfins liegt, mit einem hölzernen Pfropfen verschlossen, um das Auslaufen des Blutes ins Wasser zu verhindern. Die Delfine verbluten innerlich. Diese Analyse wurde nun im Journal of Applied Animal Welfare Science (JAAWS) veröffentlicht. Dr. Butterworth und seine Kolleginnen kommen zu dem Schluss, dass der Delfin einen langsamen qualvollen Tod erleidet – durch physische Traumata und allmählichen Blutverlust.

Bei den Delfintreibjagden in Japan werden Delfine aus dem offenen Meer in die Bucht von Taiji getrieben, die mit Netzen abgesperrt wird. Im Anschluss werden die schönsten Delfine ausgesucht und teuer an Delfinarien auf der ganzen Welt verkauft, alle anderen werden ihres Fleisches wegen massakriert, das keiner mehr kaufen möchte.

Bitte protestiere auch du gegen die Treibjagd in Taiji bei der japanischen Botschaft in Berlin und besuche niemals ein Delfinarium, sondern mach mit bei unserer Online-Petition für ein Importverbot von Delfinen nach Deutschland. Denn – auch wenn das nun kitschig klingt – an jedem Delfinarium klebt irgendwie auch das Blut der Taiji-Delfine.

Schlagwörter:

Über den Autor

PETA Team

VeganBlog.de ist das Blog zum Thema Tierrechte und veganem Lifestyle von und mit den Mitarbeitern von PETA Deutschland e.V. und weiteren Koautoren.

Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen