Unterhaltung

Sklaverei in Zirkusbetrieben

Heute ist der von der UNESCO ins Leben gerufene „Internationale Tag zur Erinnerung an den Sklavenhandel und seine Abschaffung„. In Europa und den USA wurde die Sklaverei im Verlauf des 19. Jahrhundert abgeschafft, in einigen afrikanischen Ländern existiert die Sklaverei zum Teil heute noch.

Dennoch gibt es die Sklaverei noch immer, in Deutschland und vielen anderen „zivilisierten“ Ländern. Sie sieht nur etwas anders aus. Menschen haben Tiere in Ketten gelegt, um sie für sich arbeiten zu lassen und sie auszunutzen. In den Tierfabriken der Agrarwirtschaft, in Versuchslaboren, auf Pelzfarmen, auf der Rennbahn, in Zoos und in Zirkusbetrieben. Und wie zu Beginn des Sklavenhandels zwischen Europa, Afrika und den USA im 16. Jahrhundert findet die Versklavung von Tieren weitgehende gesellschaftliche Akzeptanz, weil fast alle, mit Ausnahme der leidtragenden Tiere, davon profitieren.

Mola Adebisi für ein Wildtierverbot im Zirkus

Auch in deutschen Zirkusbetrieben wie Circus Krone, Circus Voyage, Universal Renz und in vielen anderen werden Elefanten angekettet, jede Nacht sowie einen großen Teil des Tages, so dass sich die sensiblen Tiere kaum bewegen können. Raubkatzen wie Tiger oder Löwen werden mit der Peitsche zum gehorsam gezwungen und ihr ganzes Leben lang in enge, stinkige Käfige eingesperrt. Das Leben dieser wundervollen Tiere ist von Gewalt, Zwang und endloser Tristesse geprägt, bis sie, meist frühzeitig und unter oftmals ungeklärten Umständen, sterben.

Doch ähnlich wie im 19. Jahrhundert regt sich bei vielen Menschen der Widerstand. Warum ist es falsch, Menschen körperliche und seelische Qualen zuzumuten, während es bei Tieren legitim ist? Es gibt keinen vernünftigen Grund!

Bitte nehmt an unserer Petition für ein Wildtierverbot für Zirkusbetriebe teil!

Über den Autor

PETA Team

VeganBlog.de ist das Blog zum Thema Tierrechte und veganem Lifestyle von und mit den Mitarbeitern von PETA Deutschland e.V. und weiteren Koautoren.

Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen