Unterhaltung

ENDLICH: Ponykarussell am Wiener Prater schließt nach 129 Jahren

Seit Jahrzehnten haben sich österreichische Tierschützer und auch wir von PETA gegen das schreckliche Ponykarussell am Wiener Prater engagiert. Auch Touristen und Passanten haben sich immer wieder beschwert. Jetzt haben die Betreiber endlich bekannt gegeben, den Betrieb zum Jahresende einzustellen. Die Ponys sollen in Rente gehen dürfen.

Wir stellen uns die Frage, ob das, was wir machen, noch zeitgemäß ist„, sagt die Betreiberin vor wenigen Wochen in einem Interview.

Die positive Entwicklung zeigt, dass es sich lohnt, einen langen Atem zu haben und beharrlich an den wichtigen Tierschutzthemen dran zu bleiben. Der Trend zu mehr Mitgefühl mit Tieren lässt sich nicht aufhalten.

Hier erhaltet Ihr Tipps, was Ihr tun könnt, wenn in Eurer Stadt noch ein Ponykarussell erlaubt ist.

Über den Autor

Peter

Kampagnenleiter für "Tiere in der Unterhaltungsbranche" bei PETA Deutschland. Für seine Diplomarbeit bereiste er auf den Spuren von Elefanten, Tigern und Affen zahlreiche Schutzgebiete in Südostasien.

Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen