Pferdekutschen Unterhaltung

Berlin: Pferd vor Kutsche zusammengebrochen

30 Grad im Schatten, doch in vielen Städten müssen Pferde noch immer Touristenkutschen durch den heißen, lauten, gefährlichen Straßenverkehr ziehen. Vor dem Brandenburger Tor in Berlin ist vor wenigen Tagen eines dieser Pferde vor der Kutsche vor Erschöpfung zusammengebrochen. Laut Augenzeuge, der geistesgegenwärtig die Handykamera zückte, ist das Tier regelrecht in sich zusammengesackt. Wie auch der Berliner Kurier berichtet, lag das Pferd minutenlang am Boden, bevor einige herbeigeeilte Kutschfahrer das erschöpfte Tier durch Ziehen und Reißen am Gespann wieder aufrichten konnten.

Anzeige und neue politische Initiative

Wir haben Anzeige beim Veterinäramt gegen den Kutscher erstattet, denn in Berlin und anderen Städten werden die Tiere oftmals bis zur Erschöpfung ausgenutzt. Außerdem wenden wir uns erneut an die Politiker des Landesparlaments, die Touristenkutschen in Berlin endlich zu verbieten – New York macht es ja gerade vor.

Es ist Tierquälerei…

…sensible Tiere zu zwingen, bei brütender Hitze, Sturm, Regen oder Frost stundenlang Kutschen über harten Asphalt zu ziehen oder zu stehen. Es hat nichts Romantisches an sich. Nicht nur in Berlin, auch in anderen Städten brechen oftmals Pferde vor Kutschen zusammen – manchmal sterben sie noch vor dem Gespann, wie in München im letzten Jahr.

…und auch für Menschen gefährlich

Nicht nur aus Tierschutzgründen bitten wir dringend, keine Pferdekutschen zu nutzen: Laut unserer Unfallstatistik gab es auch 2013 wieder einen traurigen Unfallrekord. Bei mindestens 50 Vorfällen wurden insgesamt fünf Menschen und sechs Pferde getötet, 98 Fahrgäste zum Teil schwer verletzt.

Über den Autor

Peter

Kampagnenleiter für "Tiere in der Unterhaltungsbranche" bei PETA Deutschland. Für seine Diplomarbeit bereiste er auf den Spuren von Elefanten, Tigern und Affen zahlreiche Schutzgebiete in Südostasien.

Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen