Unterhaltung

Pferdekutschen: „It’s obscene!“

Mit diesem Urteil hat der großartige Randall (wer kennt ihn nicht, den Macher des berühmten Honey Badger?) den Nagel mal wieder auf den Kopf getroffen: Pferde gehören nicht in die Stadt, schon gar nicht in eine riesige Metropole wie New York, wo sie Touristen bei jedem Wetter durch die Stadt ziehen müssen. Tag für Tag müssen sie über den harten Beton gehen und laufen ständig Gefahr, von einem Auto angefahren zu werden. Viele Tiere wurden schon verletzt oder sogar getötet.

Diesen Schandfleck will Randall nicht länger auf seiner Heimatstadt dulden und hat sich entschieden, den 204 Pferden, die derzeit Kutschen durch NYC ziehen müssen, zu helfen. Schaut euch das grandiose Video an und unterschreibt die Petition, um New York dazu zu bringen, endlich ein Zeichen gegen Tierquälerei zu setzen!

Übrigens gibt es dieses Problem auch in Deutschland! Lest unseren Beitrag dazu und erfahrt, was ihr tun könnt, um den Pferden zu helfen.

Über den Autor

PETA Team

VeganBlog.de ist das Blog zum Thema Tierrechte und veganem Lifestyle von und mit den Mitarbeitern von PETA Deutschland e.V. und weiteren Koautoren.

Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen