Unterhaltung

Video : PETA und ADI decken Elefantenquälerei für den neuen Film „Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand“ auf

Lars-Hölschers-Elefanten-c-ADI

In einer gemeinsamen Erklärung mit der britischen Tierschutzorganisation Animal Defenders International (ADI) rufen wir alle Tierfreunde dazu auf, den Film „Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand“ zu meiden.

Die in dem aktuellen Kinofilm zu sehende Elefantendame Vana Mana sowie ihre Gefährten Sonja und Delhi wurden im „Great British Circus“ von ihrem deutschen Trainer Lars Hölscher und einem Pfleger wiederholt geschlagen und über lange Zeiträume hinweg angekettet. Durch die verdeckten Aufnahmen der Organisation ADI wurde einmal mehr bestätigt, was zahlreiche Elefantenexperten und Filmaufnahmen seit Jahren aussagen:

Das Schlagen von Elefanten für Film- und Zirkusproduktionen ist systembedingt. Es findet grundsätzlich statt. Anders gehorchen diese sensiblen Tiere nicht.

Die Elefantenquälerei in dem britischen Zirkus rief einen öffentlichen Aufschrei hervor. Lars Hölscher verließ Großbritannien mit seinen Elefanten nach nur einer Saison. Seitdem touren sie mit Zirkussen in ganz Europa, teilweise unter anderen Namen. In England wurden Elefanten im Zirkus mittlerweile verboten.

Es geht auch anders
Immer mehr Regisseure, wie beispielsweise Rupert Wyatt (Planet der Affen: Prevolution) und Darren Aronofsky (Noah), lehnen den Einsatz echter Tiere für ihre Filme weitgehend ab und nutzen stattdessen Computeranimationen (CGI – Computer Generated Imagery).

Ebenfalls für einen Aufschrei sorgten verdeckte Aufnahmen von ADI, die das brutale Training der Elefantendame Tai zeigen. Tai wurde u.a. in den Kinofilmen „Wasser für Elefanten“ und „Der Zoowärter“ benutzt.

Über den Autor

Peter

Kampagnenleiter für "Tiere in der Unterhaltungsbranche" bei PETA Deutschland. Für seine Diplomarbeit bereiste er auf den Spuren von Elefanten, Tigern und Affen zahlreiche Schutzgebiete in Südostasien.

Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen