Neuseeland tötet MILLIONEN von Kaninchen mit einem Virus
Haustiere Jagd Pelz Schlagzeilen Tierversuche Unterhaltung Wildtiere

Neuseeland tötet MILLIONEN von Kaninchen mit einem Virus

Kaninchen Neuseeland

Was ist los mit den Politikern in Neuseeland?

Weil Kaninchen in Neuseeland als „Plage” gelten, werden jetzt Millionen von ihnen auf unvorstellbar grausame Weise umgebracht. Ein tödlicher Virus namens RHDV1 K5 wird in Kaninchenfutter gemischt und an 350 Orten verteilt. Wenn Kaninchen diesen Erreger aufnehmen, bekommen sie innere Blutungen und sterben einen langsamen und qualvollen Tod. Am Ende sollen 40 % der Kaninchen tot sein.

 

Ein von @lovethatshot_ geteilter Beitrag am

Kaninchentöten hat in Neuseeland Tradition

Nachdem die Tiere von den ersten europäischen Siedlern nach Neuseeland gebracht worden sind, haben sie sich schnell vermehrt. Schon damals waren die Tiere ein Dorn im Auge der Landwirte. Man stellte ihnen Fallen, hetzte Hunde auf sie, sprühte Gas in ihr Zuhause oder schoss sie im großen Stil ab. Auch heute noch gibt es den jährlichen „Great Easter Bunny Hunt”. Im Schnitt werden dabei 10.000 Tiere erschossen.

Bereits 1997 wurde ein erster Virus ausgesetzt, der unzählige Tiere das Leben kostete. Mittlerweile sind die Kaninchen aber immun dagegen. Daher werden sie jetzt über den RHDV1 K5-Virus getötet. Was für die empfindsamen und liebenswerten Kaninchen unvorstellbar großes Leid und einen viel zu frühen Tod bedeutet, bezeichet der Verbandssprecher der Landwirte als „große Erleichterung”. – Unfassbar, oder?

Lasst die Kaninchen in Frieden

Kein anderes Tier wird auf so vielfältige Weise ausgebeutet und getötet wie Kaninchen. Wir Menschen quälen sie in grausamen Tierversuchen, ziehen ihnen bei lebendigem Leib das Fell über den Kopf, mästen sie in engen Käfigen und schneiden ihnen die Kehle durch. Und das, obwohl sie Schmerzen empfinden können und von vielen Menschen als Familienmitglieder wahrgenommen werden.

Bitte sprecht Euch gegen die brutale Massentötung in Neuseeland aus. Nachdem Spielplätze für randalierende Keas gebaut worden sind (statt sie zu töten), wäre es nun wichtig, auch für die Kaninchen eine tierfreundliche Lösung zu finden.

Entscheidet Euch gegen Pelz, Tierversuchsprodukte und Fleisch! Habt ein Herz für diese wundervollen Tiere und gebt ihnen Eure Stimme.

Über den Autor

Bella

Als Grafikerin und Content Producer kämpft Bella für die Rechte ALLER Tiere.

Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen