Delfinarien Unterhaltung

Mit Delfinen schwimmen & essen in der Todesbucht: die japanische Stadt Taiji plant Touristenattraktion

Die Blutbucht Taiji bietet jetzt Schwimmen mit Delfinen an
Die Blutbucht Taiji bietet jetzt Schwimmen mit Delfinen an

Die japanische Stadt Taiji, mit blutigem Ruhm behaftet seit der Dokumentar-Thriller The Cove offenlegte, dass hier jedes Jahr Tausende Delfine geschlachtet werden, geht nun in die Offensive.

Der Bürgermeister Masaki Wada kündigte an, die ganze Stadt in einen 28 Hektar großen Meeressäuger-Park umzugestalten, in dem Touristen Meeressäuger beobachten oder mit ihnen schwimmen und das Fleisch ihrer getöteten Artgenossen essen können.

Taiji in eine Touristenstadt zu verwandeln, in der ahnungslose Touristen in derselben Bucht mit Delfinen schwimmen, die vor kurzem noch rot gefärbt war vom Blut ihrer ermordeten Familien, klingt nach einem Horrorfilm “ teilten unsere Kollegen von PETA USA der Huffington Post mit.

2009 deckte Ric O’Barry mit dem OPS-Team das blutige Treiben in der japanischen Kleinstadt Taiji auf. Hier werden jedes Jahr, so auch im Moment, zwischen September und März 23.000 Delfine grausam umgebracht. Streng von der Außenwelt abgeschottet, gelang es Ric O’ Barrys Team mit Hilfe von Unterwasserkameras und versteckten Mikrophonen, die Gräueltaten zu filmen und sie der ganzen Welt zu zeigen. 2010 erhielt der Dokumentar-Thriller hierfür verdienterweise einen Oscar.

Noch immer werden hier auch Delfine an Meeresparks verkauft, die anderen werden ermordet. Doch Taiji denkt nicht daran, sein blutiges Treiben einzustellen. Erst im September filmte die HuffPost UK die grausame Schlachtung von Pilotwalen in dieser Bucht.

Das kannst du tun: Bitte fordere bei der Japanischen Botschaft in Berlin ein Ende der blutigen Delfinjagd in Taiji. Setze dich für ein Importverbot von Delfinen nach Deutschland ein. Besuche keine Delfinarien mehr und fordere die die Schließung solcher Einrichtungen. Danke!

Über den Autor

PETA Team

VeganBlog.de ist das Blog zum Thema Tierrechte und veganem Lifestyle von und mit den Mitarbeitern von PETA Deutschland e.V. und weiteren Koautoren.

Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen