Unterhaltung

Merkwürdiges im Deutschlandradio

Dressur von Elefanten bei Circus Krone

Im Deutschlandradio gab es heute Morgen einen Beitrag zum Thema Wildtiere im Zirkus, der vor falschen Fakten, Märchen und Unrichtigkeiten nur so strotzte. Das musste ich natürlich im ausführlichen Telefonat mit der zuständigen Redaktion, als Leserbrief und auf der facebook-Seite vom Deutschlandradio sofort richtigstellen:

Der Beitrag von dem Journalisten Herrn Gruner enthält erstaunlich viele Argumente, die sonst von den Zirkusbetreibern selbst kommen. Da der Hörer (Leser) vom Deutschlandradio aber mehr als eine einseitige Berichterstattung erwarten darf, werde ich nachfolgend wenigstens die gröbsten Unrichtigkeiten klarstellen müssen. Löwen sind keine Schmusekatzen, auch wenn sie in 13. Generation im Zirkus geboren wurden. Auch die in Gefangenschaft geborenen Wildtiere haben die gleichen Bedürfnisse an Lebensraum, Sozial- und Jagdverhalten, wie ihre Artgenossen in freier Natur. Ein domestiziertes Tier ist dagegen etwas ganz anderes. Domestizierte Tiere wurden über viele tausend Jahre selektiv „zahm gezüchtet“, so dass zum Beispiel aus einem Wolf ein Pudel wurde. Im Zirkus aber wird den Wildtieren alles genommen, was wertvoll und notwendig für sie ist. Circus Krone wie auch der Autor dieses Artikels lässt zudem die acht Elefanten bei Circus Krone stets bewusst unerwähnt: Alle acht Elefanten sind nachweislich in freier Wildbahn gefangen, als Babys von ihren Eltern getrennt und zu einem Leben verdammt, das die meiste Zeit in Ketten gelegt stattfindet und vom Elefantenhaken dominiert wird. Wer in diesen Zirkus geht sieht acht gebrochene, verhaltensgestörte Wesen, die nur noch ein Schatten ihrer in Freiheit lebenden Artgenossen sind.

Älteres Foto der "Dressur" von Elefanten bei Circus Krone - findet heutzutage nur noch im Verborgenen statt

Und was für eine GfK-Umfrage zitiert Gruner da? 95% für exotische Tiere im Zirkus? So eine Umfrage gibt es nicht, die ist von Herrn Gruner oder seinen Informationsgebern leider frei erfunden! Es gibt eine Umfrage von 2008. Die darin genannte Mehrheit von 85,5% wurde in dieser Fragestellung zu Tieren allgemein befragt, nicht zu exotischen Tieren. Speziell zu dem Thema Wildtiere im Zirkus gibt es jedoch drei repräsentative Umfragen neueren Datums: Eine GfK-Studie von 2010 sowie zwei weitere repräsentative Befragungen im Herbst 2011 (Forsa und Emnid) kamen jeweils zu dem Schluss, dass etwa zwei Drittel der Deutschen gegen Wildtiere im Zirkus sind.
Viele Zirkusbetriebe mit Wildtieren verletzen dauernd die Zirkusleitlinien, entgegen der Darstellung von Herrn Gruner allerdings meist ohne irgendwelche Sanktionen, dazu gehört besonders auch Circus Krone. Die behördlich festgestellten Missstände bei Circus Krone füllen bei PETA mehrere Aktenordner, über die wir gerne auf Anfrage im Detail informieren. Zum Beispiel hat die Staatsanwaltschaft München im Oktober 2010 festgestellt, […] dass bei einem Teil der Tiere des Circus Krone tatsächlich deutliche Haltungsmängel sowie Verhaltensstörungen vorlagen, die gutachterlicherseits als erhebliche Leiden im Sinne von § 17 Nr. 2b Tierschutzgesetz eingestuft wurden“.
Politisch korrekt muss ja heutzutage nicht mehr viel heißen, aber der ethisch korrekte Zirkus hat gar keine Tiere.

 Bitte schreibt auch Leserbriefe, kommentiert Artikel und ruft die Redaktionen an, wenn ihr das nächste Mal einen unkritische Beiträge zum Thema Wildtiere im Zirkus lest.

Über den Autor

Peter

Kampagnenleiter für "Tiere in der Unterhaltungsbranche" bei PETA Deutschland. Für seine Diplomarbeit bereiste er auf den Spuren von Elefanten, Tigern und Affen zahlreiche Schutzgebiete in Südostasien.

Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen