Unterhaltung

Leid für Pferde: die Völkerschlacht von Leipzig

Am vergangenen Sonntag stellten mehr als 6.000 Menschen die Völkerschlacht von Leipzig nach. Vor 200 Jahren ereignete sich dort Napoleons große Niederlage. Auch zahlreiche Pferde wurden gezwungen, an dem aus PETAs Sicht sinnlosen Spektakel teilzunehmen. Als wäre es nicht schon schlimm genug, dass Millionen Pferde in barbarischen und nutzlosen Kriegen ihr Leben lassen mussten, nachdem sie bis zum Schluss, mit aller Kraft, zwischen riesigen Flammen, Stacheldrähten und unter Beschuss des Gegners ihr Bestes gegeben haben.

Wer den Film „Gefährten“ (engl. War Horse) gesehen hat, weiß wovon ich spreche. Pferde sind die vernachlässigten, ja, die stummen Helden der Kriege. Sie wurden als Kriegsinstrumente benutzt, als Transportmittel, um sich dem Feind zu nähern. Doch habt ihr jemals im Geschichtsunterricht oder aus Erzählungen gehört, dass um all die Pferde getrauert wurde, die gefallen sind? Ich nicht.

Der Film erzählt die Geschichte eines britischen Jungens, der durch den Ausbruch des Ersten Weltkrieges von seinem geliebten Pferd Joey getrennt wird. Obwohl er noch viel zu jung ist, schafft er es, in die britische Armee zu gelangen und zieht in den Krieg, um Joey zu suchen. Dem Regisseur gelingt ein mitreißender Einblick in die traurige Realität, wie sie Millionen Pferden widerfahren ist.

Im Berliner Theater des Westens gibt es seit Kurzem das Theaterstück „Gefährten“ zu sehen – und zwar ohne lebende Pferde! Wir freuen uns sehr, dass die Macher Pferde-Puppen (leider zum Teil aus Leder) statt echten Pferden für die Aufführung verwenden. Denn Pferde oder auch andere Tiere für Unterhaltungszwecke auszunutzen, ist nicht mehr zeitgemäß und gehört abgeschafft.

Auch bei der Pferde-Show Apassionata leiden etliche Pferde unter lauter Musik, grellem Scheinwerferlicht und ständigen, kilometerlangen Transporten. PETA bittet alle Menschen, keine Veranstaltungen wie Apassionata zu besuchen, um diese Tierquälerei nicht zu unterstützen.

Handle jetzt und kläre deine Freunde und Bekannte über das Leid von Tieren in der Unterhaltungsbranche auf! Gib den Tieren Deine Stimme!

 

Über den Autor

PETA Team

VeganBlog.de ist das Blog zum Thema Tierrechte und veganem Lifestyle von und mit den Mitarbeitern von PETA Deutschland e.V. und weiteren Koautoren.

Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen