Unterhaltung Zirkus

Kein Aprilscherz: Panama verbietet Wildtiere im Zirkus

Affe_Zirkus_Barus-c-PETA

Die Regierung in Panama hat bekannt gegeben, dass innerhalb von zwei Monaten keine Wildtiere mehr in Zirkusvorstellungen in dem mittelamerikanischen Land vorgeführt werden dürfen. Vor Panama haben schon etliche lateinamerikanische Länder wie Kolumbien, Paraguay, Bolivien, Costa Rica oder Peru Verbote beschlossen. In Brasilien und Mexiko verbieten immer mehr Städte und Regionen Wildtiere im Zirkus.

Diese Person verhindert ein Wildtierverbot in Deutschland
Volker Kauder, der nach Kanzlerin Merkel wohl mächtigste Mann im Staat, hält den Wildtier-Zirkussen gegen alle Widerstände den Rücken frei. Der CDU/CSU-Fraktionsvorsitzende ist großer Zirkusfan und lässt keine Gelegenheit aus, zu betonen, dass er so gerne Zirkusdirektor geworden wäre. Medienwirksam lässt er sich mit Löwenbabys oder mit der wegen Tierquälerei verurteilten Circus Krone-Chefin Christel Sembach Krone ablichten. Ohne Volker Kauder wäre Deutschland nicht Tierschutz-Schlusslicht in Europa, wo bereits 17 europäische Länder bestimmte oder gleich alle Tierarten im Zirkus verboten haben. Und obwohl der Bundesrat, die Bundestierärztekammer und zwei Drittel der Deutschen endlich ein Wildtierverbot fordern.

Schreibe eine höfliche !!! E-Mail an Volker Kauder und bitte ihn, wenigstens die Wildtiere endlich aus ihrem Joch im Zirkus zu befreien: volker.kauder@bundestag.de

Über den Autor

Peter

Kampagnenleiter für "Tiere in der Unterhaltungsbranche" bei PETA Deutschland. Für seine Diplomarbeit bereiste er auf den Spuren von Elefanten, Tigern und Affen zahlreiche Schutzgebiete in Südostasien.

Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen