Jagd

Wildschweinmassaker bei Drückjagd

Wir von PETA haben gestern, gemeinsam mit anderen Tierschutzorganisationen, Strafanzeige gegen die Verantwortlichen einer revierübergreifenden Treibjagd im Waldgebiet zwischen Inzigkofen, Göggingen und Meßkirch erstattet. Dabei kamen 181 Jäger, 100 Treiber und 60 Jagdhunde zum Einsatz. Innerhalb von nur 3 Stunden wurden 81 Wildschweine getötet – ein regelrechtes Wildschweinmassaker, denn so viele Wildschweine werden sonst in diesem Gebiet in einem Jahr erschossen.  Die Jäger haben bei dieser Jagd nach unserer Auffassung gleich mehrfach gegen geltendes Recht verstoßen. Aus Protest gegen diese grausamen Drückjagden haben jetzt sogar 13 langjährige Jagdpächter ihre auslaufenden Jagdpachtverträge nicht mehr verlängert.

Die Wildschweinjagd muss verboten werden, denn sie ist kontraproduktiv, grausam und überflüssig:

Seit Jahren werden Wildschweine völlig zu Unrecht von Jägern zur Plage erklärt. In Wahrheit sind es aber nicht die Wildschweine, sondern die Jäger selbst, die am meisten Schaden in den Wäldern und in der Tierwelt verursachen. Obwohl in Deutschland Jahr für Jahr mehr Wildschweine geschossen werden, steigt ihre Anzahl ebenfalls weiter an. Eine wissenschaftliche Studie (Servanty et al., 2009) belegt, dass die Jagd die sozialen Strukturen innerhalb der Wildschwein-Gruppen zerstört und die Geburtenrate drastisch ansteigen lässt. Durch die Fütterung der Wildtiere, der sogenannten Hege, werden die Populationen zusätzlich künstlich hoch gehalten. Auch namhafte Biologen wie Prof. Dr. Josef Reichholf von der TU München vertreten die Auffassung, dass waldbewohnende Tierpopulationen selbst zu Zeiten als es noch Bären und Wölfe gab, in erster Linie durch Umwelteinflüsse wie Witterung, Nahrungsverfügbarkeit oder Krankheiten reguliert wurden. Doch die Jäger haben überhaupt kein Interesse an einer sich selbst regulierenden Natur. Ihnen geht es um die Ausübung ihres tödlichen Hobbys sowie um möglichst hohe Abschusszahlen, damit sie die Pachtgebühren aus dem Fleischverkauf zahlen können. 

Über den Autor

PETA Team

VeganBlog.de ist das Blog zum Thema Tierrechte und veganem Lifestyle von und mit den Mitarbeitern von PETA Deutschland e.V. und weiteren Koautoren.

Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen