Jagd

Spiel, Satz und Sieg gegen die Jäger

Der Tennisstar Andy Murray möchte keine Jagdtouristen in seinem schicken Cromlix Hotel in Schottland – ein wahrer Champion für die Tiere.

Auf der Website des Hotels tummelten sich Jagdveranstalter, die tierquälerische Abscheulichkeiten als Freizeitaktivität anboten. Nachdem PETA USA Andy Murray darauf hinwies, veranlasste der Tennisstar die sofortige Löschung aller Angebote und Werbeanzeigen. Somit distanzierte er sich und sein Hotel von dem blutigen Geschäft mit den Wildtieren.

Fuchswelpen-Jungfuchsfalle-Jagd-02-c-Johanna-Kurz-www.schonzeit-fuer-fuechse.de

Als professioneller Athlet versteht Andy Murray, dass echter Sport auf dem fairen Wettkampf gleichgestellter Gegner basiert. Bei der Jagd hingegen werden wehrlose Tiere heimtückisch und auf brutalste Weise getötet. Laut der Tierärztlichen Vereinigung für Tierschutz e.V. sterben, vor allem bei der Drückjagd, bis zu 70 Prozent der Wildtiere nicht sofort. Mit zerschossenen Knochen und heraushängenden Innereien flüchten die Tiere, leiden oftmals tagelang unerträgliche Schmerzen und sterben einen qualvollen Tod. Bei der Fallenjagd sterben die Tiere durch abgetrennte Gliedmaßen, Trümmerbrüche oder zerquetschten Körperteilen einen langsamen und unerträglichen Tod bzw. verhungern oder verdursten qualvoll, während sie in der Falle eingeklemmt sind. Die Baujagd führt zu erbitterten Todeskämpfen zwischen Hund und Wildtier untertage. Jagdhunde werden an lebenden, verstümmelten Enten oder in sogenannten Schliefenanlagen an eingesperrten Füchsen, die andauernd in Todesangst versetzt werden, scharf gemacht.

Schon letztes Jahr hatte Andys Hotel ein großes Herz für Tiere bewiesen, indem – die auf grausame Weise hergestellte – Gänsestopfleber von der Speisekarte des Hotelrestaurants verbannt wurde. So viel Einsatz für die Tiere zeigt wahre Größe und ist Grund genug Andy Murray bei dem diesjährigen Wimbledon-Turnier zu unterstützen – wir drücken ihm die Daumen!

Über den Autor

PETA Team

VeganBlog.de ist das Blog zum Thema Tierrechte und veganem Lifestyle von und mit den Mitarbeitern von PETA Deutschland e.V. und weiteren Koautoren.

Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen