Jagd

Schweizer Kanton Thurgau verbietet Baujagd

© iStock.com / Richard Seeley

Thurgau führt als erster Kanton in der Schweiz ein Verbot der grausamen Baujagd ein. Dies hatte das Parlament, der Grosse Rat, am Mittwoch beschlossen. Eine Volksinitiative des Thurgauer Tierschutzverbands hatte das Verbot ins Rollen gebracht. Auch die Juristen der Schweizer Stiftung für das Tier im Recht (TIR) hatten bereits vor Jahren in einem Gutachten dargelegt, „dass die Baujagd eine Tierquälerei im rechtlichen Sinne darstellt und daher nicht mit der Tierschutzgesetzgebung vereinbar ist.“ Selbst einige Jäger im Kanton sprechen sich für das Verbot aus und bestätigen, dass die Baujagd die Anforderungen des Tierschutzes nicht erfüllt.

Tierqual unter dem Deckmantel der Tradition

In weiten Teilen der Schweiz sowie in Deutschland ist die Baujagd noch immer weitgehend erlaubt und wird zur Jagd auf Fuchs und Dachs praktiziert. In Deutschland ist sie lediglich in Nordrhein-Westfalen und Baden-Württemberg unter Genehmigungsvorbehalt gestellt bzw. eingeschränkt zulässig.

Bei der Baujagd werden Füchse und Dachse von Jägern mit Hunden aus ihrem schützenden Bau getrieben und erschossen. Hierbei kommt es immer wieder zum blutigen Kampf zwischen Hund und Wildtier. Das Abrichten der Jagdhunde findet unter Ausschluss der Öffentlichkeit in sogenannten „Schliefanlagen“ statt. Hier lernen die Hunde am lebenden Fuchs, diesen aus dem Bau zu jagen. Die Füchse werden dabei wiederholt in Todesangst versetzt. Nach einem qualvollen Leben in ihrer Folterkammer wartet der sichere Tod.

Bitte informiert euch unter fuchsjagd-stoppen.de und setzt euch für den Schutz der Füchse ein!

 

 

 

Schlagwörter:

Über den Autor

PETA Team

VeganBlog.de ist das Blog zum Thema Tierrechte und veganem Lifestyle von und mit den Mitarbeitern von PETA Deutschland e.V. und weiteren Koautoren.

Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen