Jagd

Keine Jagd mehr auf privaten Grundstücken

Ab heute, dem 6. Dezember 2013, tritt das „Gesetz zur Änderung jagdrechtlicher Vorschriften“ in Kraft. Grundstückseigentümer müssen die Jagd auf ihren Grundstücken, die kleiner als 75 Hektar sind, nicht mehr länger hinnehmen und können bei der unteren Jagdbehörde einen Antrag stellen, dass ihr Grundstück jagdrechtlich befriedet wird. Dieses Urteil wurde vom Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte gefällt.

In Deutschland hatte das Bundesverfassungsgericht 2006 der Klage eines 47-jährigen Waldbesitzers aus Baden-Württemberg diesbezüglich noch eine Absage erteilt, doch damit gegen seine Grundrechte verstoßen. Deshalb ist es nun aus ethischen Gründen möglich, die Zwangsmitgliedschaft in einer Jagdgenossenschaft zu beenden. Bis heute konnte man als Grundstückbesitzer nichts dagegen unternehmen, dass bewaffnete Jäger ihr Grundstück betreten, Fallen aufstellen, Treibjagden abhalten, sowie Wildtiere und Haustiere auf dem eigenen Grundstück töten.

Wie könnte es auch anders sein, hat die alte schwarz-gelbe Bundesregierung  das Urteil des EGMR zwar zähneknirschend umgesetzt, doch den Austritt aus der Jagdgenossenschaft natürlich noch mit ein paar Hürden versehen. Es wird unter anderem damit gedroht, dass Waldbesitzer für Wildschäden haften müssen. Zu beachten ist auch, dass euer Antrag rechtzeitig vor Ablauf des Jagdjahres (31. März) gestellt wird. Bitte lasst euch trotz dieser Hürden nicht davon abhalten, diese Möglichkeit wahrzunehmen, um ein bedeutendes Zeichen gegen die Jagd zu setzen und tretet aus den Jagdgenossenschaften aus bzw. bittet euch bekannte Waldbesitzer, von ihrem Grundrecht Gebrauch zu machen!

Über den Autor

PETA Team

VeganBlog.de ist das Blog zum Thema Tierrechte und veganem Lifestyle von und mit den Mitarbeitern von PETA Deutschland e.V. und weiteren Koautoren.

Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen