Jagd

Jäger starten Hetzkampagne: Wölfe unter Beschuss

Über 100 Jahre hat die Rückkehr des Wolfes nach Deutschland gedauert, nachdem er gnadenlos verfolgt und ausgerottet wurde. Die Maßnahmen zum Schutz dieser wundervollen Tiere haben erste Erfolge gezeigt. Mittlerweile leben mindestens 25 Wolfsrudel in Deutschland, Platz gäbe es für etwa 400.

JÄGER DULDEN KEINE KONKURRENTEN IN „IHREM“ WALD

Der Wolf hat sich in seinem einst natürlichen Verbreitungsgebiet noch nicht einmal vollständig angesiedelt und schon starten Jäger sowie einige Politiker (meist selbst Jäger) eine regelrechte Hetzkampagne gegen die streng geschützten Tiere. Das Ganze mit dem Ziel, dass der Wolf nach und nach seinen Schutzstatus verliert und als jagdbares Wild ins Jagdrecht aufgenommen wird. Schon jetzt wurden in Sachsen und Brandenburg bereits elf Fälle illegal erschossener Wölfe registriert. In Niedersachsen fanden Naturschützer kürzlich eine auf Wölfe ausgerichtete Totschlagfalle. Die Fallenjagd stellt eine besonders grausame Jagdmethode dar, da die Tiere regelrecht zerquetscht werden und oftmals einen langsamen und qualvollen Tod sterben.

WÖLFE SIND SCHEUE UND VORSICHTIGE TIERE

Wer eines dieser äußerst seltenen Tiere zu Gesicht bekommt, kann sich glücklich schätzen. Keiner muss heutzutage noch an das Märchen vom „bösen Wolf“ glauben, denn die Fakten sprechen eine völlig andere Sprache. Im Wolfsgebiet Lausitz (Brandenburg/Sachsen), in dem seit über 14 Jahren die größte Wolfspopulation in Deutschland lebt, ist kein einziger Fall von gefährlichem Verhalten von Wölfen gegenüber Menschen bekannt. Norwegische Wissenschaftler, die das Gefahrenpotential von Wölfen untersuchten, kamen ebenfalls zu dem Ergebnis, dass von gesunden Wölfen für gewöhnlich keine Gefahr für den Menschen ausgeht.

Im begründeten Einzelfall ist die Bejagung geschützter Arten bereits unter dem Bundesnaturschutzgesetz geregelt. Bei dem Versuch ihre Beutekonkurrenten ins Jagdrecht zu befördern, geht es den Jägern nicht um das Allgemeinwohl, sondern lediglich um Beuteneid und die Lust am Töten.

Weitere Infos über die Jagd findest Du unter: PETA.de/themen/jagd

Schlagwörter:

Über den Autor

PETA Team

VeganBlog.de ist das Blog zum Thema Tierrechte und veganem Lifestyle von und mit den Mitarbeitern von PETA Deutschland e.V. und weiteren Koautoren.

Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen