Unterhaltung Zoo

Herzzerreißend: So werden Orcas für Zoos gejagt

© NOAA

Unsere Kollegen von PETA USA haben eine Fotodokumentation von Dr. Newby veröffentlicht, die den unmenschlichen Fang mehrerer Orcas für SeaWorld dokumentiert. So wurden 1970, der Beginn einer langen Tragödie aus Trennung und Gefangenschaft, 80 Orcas an der Küste vor Washington gejagt, umzingelt und ein Entkommen durch Netze abgesperrt.

© NOAA
© NOAA

Gefangen. Umzingelt. Eingesperrt.

Ihre verzweifelten Schreie und Klicklaute waren kilometerweit bis an die Küste für die Einwohner zu hören. Panisch versuchten sie über die Netze zu springen, zu ihren Familienmitgliedern auf der anderen Seite der Netze.

Doch es gab keinen Ausweg!

Dr. Newby war von den Hilferufen so verstört, dass er sagt, er könne die Schreie der Orcas noch heute hören.  Mit Schnellbooten und Netzen trennten sie die Kälber von ihren Müttern.

Die Mütter sahen ihre Kinder niemals wieder.

7 junge Orcas wurden aus dem Wasser gezogen, sie kämpften verzweifelt mit allen Kräften für Ihre Freiheit, für Ihr Überleben. Doch sie hatten keine Chance.

Eine von ihnen hieß Lolita.

Sie lebt seit nun über 40 Jahren in SeaWorld Miami und ist die einzig Überlebende. Alle anderen Orcas starben frühzeitig. In 15 Jahren wurden in Washington und British Columbia zwischen

275 – 307 Wale gefangen, 55 in Zoos überführt, 12 bis 13 starben während des Fangs.

Seit dieser Fangexpedition 1970 für SeaWorld ist der Orca-Bestand gefährdet. Orcas gelten als bedroht.

Bitte besuche niemals einen Park mit Orcas oder anderen Delfinen. Hier kannst du gegen SeaWorld protestieren! Und hier gegen den Import neuer Delfine nach Deutschland. Danke für deine Hilfe!

Über den Autor

PETA Team

VeganBlog.de ist das Blog zum Thema Tierrechte und veganem Lifestyle von und mit den Mitarbeitern von PETA Deutschland e.V. und weiteren Koautoren.

Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen