Unterhaltung Zirkus

Erfolg im Fall Rene Renz

Todesursache von Mädi: Zirkus

Im Sommer 2013 sorgte ein Video aus Estland für Aufsehen, auf dem der deutsche Schausteller Rene Renz in einem See auf der sterbenden Elefantendame Mädi herumhüpfte. Mädi versuchte minutenlang verzweifelt, hochzukommen und nach Luft zu schnappen, doch Rene Renz hüpfte weiter zum Spaß auf ihr herum. Wegen einer seit Jahren bestehenden Rüssellähmung konnte die kranke Mädi auch nicht den Rüssel über Wasser halten. Renz hatte die Elefantin kurz zuvor von einem anderen deutschen Zirkus gekauft.

Erfolg:
Nach erheblichem Druck durch PETA und anderen Organisationen auf die zuständigen Behörden bis hin zur hessischen Umweltministerin Puttrich hat das Veterinäramt nun angekündigt, Rene Renz die Lizenz zur Zuschaustellung von Tieren wegzunehmen und seine „Alligator-Action-Farm“  im hessischen Friedberg zu schließen. Außerdem muss Rene Renz ein Bußgeld zahlen, unsere Strafanzeige ist noch anhängig.

Auf einmal passierte doch was
Jahrelang hat das Veterinäramt Wetteraukreis nichts gegen die Zustände auf dem Gelände der Zirkusfamilie Renz unternommen, doch ganz plötzlich gibt es ausreichend Gründe, warum auch seine Alligator-Farm nicht tierschutzgerecht ist. In den letzten Jahren verliefen mehrere Strafanzeigen gegen die Renz-Familie bzw. den Zirkus Universal Renz sowie gegen das Veterinäramt u.a. wegen der toten Elefantin Maya im Sande, weil sich das Veterinäramt und die Zirkusfamilie stets einig waren, dass alles in bester Ordnung sei. Nur weil der Druck immer größer wurde, musste das Amt, dessen Leiter bekennender Verfechter von Wildtieren im Zirkus ist, nun endlich handeln.

Bitte schreibt und teilt unsere Petition: www.tyke2014.de

Über den Autor

Peter

Kampagnenleiter für "Tiere in der Unterhaltungsbranche" bei PETA Deutschland. Für seine Diplomarbeit bereiste er auf den Spuren von Elefanten, Tigern und Affen zahlreiche Schutzgebiete in Südostasien.

Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen