Schlagzeilen Unterhaltung

Delfine im Connyland an falschem Antibiotika gestorben

Delfine in Freiheit

Nun ist es raus. Wie Zeitungsartikel berichten sind die Ende 2011 im Schweizer Meereszoo verstorbenen Delfine Shadow (8) und Chelmers (30) an einem falschen Antibiotikum gestorben, das zeigt ein Gutachten des Instituts für Veterinärpathologie der Universität Zürich.

Die Antibiotika lösten Gehirnschädigungen aus und die Staatsanwaltschaft ermittelt nun gegen die zuständigen Tierärzte des Parks. Seit 2008 sind im Connyland acht Delfine gestorben, darunter auch die Mutter von Shadow. Es gibt Vermutungen, dass auch sie an falschen Medikamenten starb. Nun leben hier nur noch drei Delfine. Da kann man nur hoffen, dass sie nicht krank werden und Medikamente benötigen….

Bitte unterstütze diese Tierquälerei auf gar keinen Fall und bleibe Delfinarien so fern wie die Maus der Katze!

 

Über den Autor

PETA Team

VeganBlog.de ist das Blog zum Thema Tierrechte und veganem Lifestyle von und mit den Mitarbeitern von PETA Deutschland e.V. und weiteren Koautoren.

Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen